Fahndung Deutschland

Hamburg

Gefesselt und ausgeraubt

Die Polizei Hamburg fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach Tätern, die einen Supermarkt in Hamburg-Eimsbüttel überfallen haben.

29.08.2016 18:25 Uhr

Die Täter hatten den Supermarkt getrennt voneinander betreten und sich - zumindest teilweise - als normale Kunden verhalten. Sie drängten dann jedoch einen Angestellten (26) und eine Kassiererin (27) in das Marktleiterbüro und bedrohten sie dabei mit einem Messer.

Foto1
© Polizei Hamburg

Ein weiterer Räuber hatte eine 40-jährige Angestellte ebenfalls in das Büro dirigiert. Dort wurden alle drei Mitarbeiter gefesselt; die Täter entkamen mit etwa 1.000 Euro Bargeld.

Nach Auswertung von sichergestellten Videoaufzeichnungen, gehen die Ermittler der Kriminalpolizei von vier Tätern aus, die arbeitsteilig vorgegangen sind.

Foto2
© Polizei Hamburg
  • Tatzeit: 18.8.2016 gegen 22 Uhr
  • Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Kieler Straße

Das Landeskriminalamt für die Region Harburg (LKA 184) führt die Ermittlungen.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286 56789.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden