Fahndung Deutschland

Berlin

Bespuckt, geschlagen, getreten

Mit dem Foto einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach einem Unbekannten, der mit einem Mittäter, zu dem keine Bilder vorliegen, einen 14-Jährigen geschlagen und getreten hat.

11.07.2016 19:50 Uhr
Gesuchter
© Polizei Berlin

Die Tat ereignete sich am Montag, den 28.03.2016 gegen 18.25 Uhr im U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz in Friedenau. Ein gleichaltriger Begleiter des Jugendlichen soll zunächst auf dem U-Bahnhof von dem Gesuchten angerempelt worden sein. Als der 14-Jährige den Rempler zur Rede stellte, fielen Beleidigungen und er wurde angespuckt. Anschließend schlug und trat ihn der Angreifer mehrmals. Ein unbekannt gebliebener Mittäter kam hinzu, der in gleicher Art und Weise auf den Jugendlichen einschlug und trat. Anschließend flüchteten die Täter. Das Opfer erlitt Verletzungen am Kopf, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Der Tatverdächtige wird beschrieben als:

  • 17- bis 19-jährig,
  • 175 bis 180 cm groß
  • schlank
  • Er hatte schwarze, lockige Haare
  • war mit einer roten Jacke bekleidet, auf der das Wappen des spanischen Fußballvereins „Atletico Madrid“ zu sehen war.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildete Person und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet bzw. Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten und hat sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldstraße 18 in Lankwitz unter der Telefonnummer 030 4664 473 116 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden