Fahndung Deutschland

Jenkwitz (Sachsen)

Im eigenen Haus überfallen

Am frühen Montagmorgen (09.05.2016) sind drei unbekannte und maskierte Männer in ein Wohnhaus am Auenweg in Jenkwitz eingebrochen. Die Täter weckten die beiden Bewohner (m/62 und w/55), forderten Geld, bedrohten sie mit einem Nageleisen und sperrten sie schließlich in einen der Wohnräume.

profile ezone-original

sIn der weiteren Folge durchsuchten die Räuber das Haus und erbeuteten aus einer Geldbörse sowie zwei Geldkassetten einen insgesamt fünfstelligen Bargeldbetrag. Anschließend entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung, zuvor ließen sie die beiden Bewohner wieder frei. Die Geschädigten blieben unverletzt und informierten die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung der Unbekannten.

Die Täter sollen mit einem ausländischen Akzent gesprochen haben. Eine nähere Beschreibung der Männer  liegt auf Grund der Maskierung nicht vor.

Unmittelbar nach der Tat wurde durch Zeugen auf dem Gelände der Agip-Tankstelle an der B 6 ein dunkler Pkw beobachtet. Im Fahrzeug hielten sich mehrere Personen auf. Ob es sich hierbei um die Räuber handelte, ist unklar. Bei dem Auto soll es sich um ein neueres Modell handeln, vermutlich um einen Opel Astra. Die angebrachten Kennzeichen sollen zudem mit „WI“ beginnen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Personen beziehungsweise Fahrzeuge oder den beschriebenen Pkw in Jenkwitz und Umgebung beobachtet haben oder andere sachdienliche Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum (Telefon 03581 468-100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden