Fahndung Deutschland

Glienicke/Nordbahn (Brandenburg)

Raubüberfall vereitelt

Eine 83-jährige Frau hob am 25.05.16 gegen 11.00 Uhr in einer Postbankfiliale in Berlin-Frohnau eine hohe Summe Bargeld ab und fuhr mit ihrem Auto anschließend zu ihrer Wohnung in Glienicke/Nordbahn am Feldrain. Unmittelbar nachdem sie dort angekommen war, betraten zwei Männer den Hausflur des Mehrfamilienhauses und verwickelten die Frau unter Vorlage eines Stadtplanes in ein Gespräch. Dabei griff eine der Personen an ihre Jacke, in welcher sich die Geldbörse mit dem Bargeld befand.

23.09.2016 15:15 Uhr
23_09_2016%20PD%20Nord%20Phantombild%20Glienicke%20Nordbahn_jpg_72069
© Polizeidirektion Nord

 Als die Frau die Person daraufhin anschrie, kam ein weiterer Hausbewohner in den Hausflur, worauf beide Männer den Flur verließen und unerkannt flüchteten. Es gelang ihnen nicht, an das Bargeld zu gelangen. Beide Männer waren etwa 30 Jahre alt und schlank. Von einem der Täter konnte ein Phantombild erstellt werden. Bei dieser Person handelt es sich um den Haupttäter, während der andere sich im Hintergrund hielt und kein Wort sprach.

Wer kann nähere Angaben zu dieser Person oder deren Aufenthalt machen? Hinweise nimmt die Polizei Oranienburg unter der Telefonnummer 03301/8510 entgegen.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden