Fahndung Deutschland

Erding (Bayern)

Hotelangestellte schwer verletzt

Die Kriminalpolizei Erding bittet die Bevölkerung um Hilfe, einen versuchten Mord aufzuklären. Das versuchte Tötungsdelikt ereigente sich am Sonntag, den 24.07.2016 um 07.55 Uhr in Hallbergmoos in der Karlstraße.

08.08.2016 18:54 Uhr
160729_phantombild-reduziert_TSSDf
© Kriminalpolizei Erding

Ein unbekannter Mann griff am 24.07.2016 (Sonntag) eine 33-jährige Angestellte eines Beherbergungsbetriebs an - als diese ihren Arbeitsplatz verlassen hatte und eine Tiefgaragenrampe zur Karlstraße hoch ging.

Weil der Täter etwa eine halbe Stunde vorher eine weitere Frau verfolgte und diese ihn jedoch verbal abschreckte, ist eine sexuelle Motivation des Täters möglich.

Durch Augenzeugen erstellte sas Bayerische Landeskrimianalamt ein Phantombild des Tatverdächtigen.

Personenbeschreibung:

  • ca. 25-35 Jahre alt
  • etwa 180 cm groß
  • normale, schlanke Erscheinung
  • Kurze dunkelblonde bis mittelbraune Haare, die seitlich etwas kürzer (kein sogenannter Undercut) und oben etwas länger gehalten sind.
  • Am Oberkörper war er mit einem grauen Shirt/T-Shirt bekleidet.
  • Am Unterkörper trug er normal blaue Jeans, die moderne Querschnitte am Oberschenkel aufwiesen.
  • Zudem führte er eine dünne schwarze Jacke mit sich.

Beim Überfall auf die Hotelangestellte wurde der Täter von Zeugen vertrieben. Er flüchtete zunächst auf die Maximilianstraße in Richtung Ludwigstraße. Dort wurde er von einem weiteren Zeugen gesehen, als er in westliche Richtung auf den Kreisverkehr zulief. Ein Zeuge, der mit seinem Hund in der Maximilianstraße unterwegs war, wird gebeten, sich bei der Kripo zu melden.

Zeugenhinweise an die zuständige Dienststelle:

Kriminalpolizeiinspektion Erding
Bajuwarenstraße 44
85435 Erding
Telefon: 08122 968 0
Fax: 08122 968 136

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden