Fahndung Deutschland

Heilbronn (Baden-Württemberg)

Polizei sucht anonymen Anrufer

Am Montag, den 29.08.2016, gingen in der Zeit von 18:01 Uhr bis 21:35 Uhr sechs Bombendrohungen über Notruf beim Führungs- und Lagezentrum des PP Heilbronn ein. Zum Zeitpunkt der ersten beiden Anrufe fand in der Heilbronner Innenstadt, Kiliansplatz, eine angemeldete Demonstration kurdischer Angehöriger statt, welche von eigenen Polizeikräften des PP Heilbronn und Kräften des Präsidiums Einsatz begleitet wurde.

30.08.2016 17:40 Uhr

Chronologie der eingegangenen Anrufe:
 
Erster Anruf - 18:01 Uhr:
Eine männliche Person mit schwäbischen Akzent gibt folgendes an: „Da geht ne Bombe hoch um 19 Uhr am Kiliansplatz, hören sie, ne Bombe.“
Der Anruf erfolgte von einer öffentlichen Telefonzelle in der Bismarckstraße 15, 74072 Heilbronn,  aus.
 
 
Zweiter Anruf - 18:03 Uhr:
Offensichtlich derselbe Anrufer wie zuvor wiederholt die oben genannte Bombendrohung nahezu inhaltsgleich.
Der Anruf erfolgte von einer öffentlichen Telefonzelle in der Karlstraße 24, 74072 Heilbronn, aus.
 
 
Dritter Anruf - 18:24 Uhr:
Der Anrufer meldet sich abermals und teilte folgendes mit: „Die Bombe hat einer der Veranstalter unter sich“.
Der Anruf erfolgte von einer öffentlichen Telefonzelle in der Turmstraße 1, 74072 Heilbronn, aus.
 
 
Vierter Anruf - 19:22 Uhr:
Ein männlicher Anrufer gibt folgendes an: „Es geht eine Bombe hoch am Hauptbahnhof“. Diese Drohung wiederholte er ein weiteres Mal.
Der Anruf erfolgte von einer öffentlichen Telefonzelle aus der Urbanstr. 25, 74072 Heilbronn, aus.
 
 
Fünfter Anruf - 20:49 Uhr:
Ein männlicher Anrufer teilte folgendes mit: „Auf der Theresienwiese ist die Bombe“.
Der Anruf erfolgte von einer öffentlichen Telefonzelle in der Weststraße 24, 74072 Heilbronn, aus.
 
 
Sechster Anruf - 21:35 Uhr:
Ein männlicher Anrufer teilte folgendes mit: „Die Bombe ist unterwegs in einem Rucksack, beeilt euch“.
Der Anruf erfolgte von einer öffentlichen Telefonzelle in der Rauchstraße 39, 74076 Heilbronn, aus.
 
 
 
Zur Person des Anrufers:
Der Anrufer ist offensichtlich männlich und vermutlich mittleren Alters. Er spricht teils mit schwäbischem Dialekt. Es sind keine Besonderheiten wie etwa einen ausländischen Akzent zu hören.
 
 
Die Polizei fragt:
 
WER ERKENNT DIE STIMME DES/DER BISLANG UNBEKANNTEN ANRUFERS/ANRUFER?
 
  Hier können die Anrufe angehört werden.
 
HINWEISE AN DIE POLIZEI IN HEILBRONN ODER JEDE ANDERE POLIZEIDIENSTSTELLE!!

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden