Fahndung Deutschland

Kassel (Hessen)

Bank ausgeraubt

Ein bewaffneter Mann hat am 12.07.2016 eine Bank in Kassel-Süd überfallen und ausgeraubt.

12.07.2016 16:10 Uhr
taetercollage_300dpi
© Polizeipräsidium Nordhessen

Die Kasseler Polizei veröffentlicht ein Foto aus einer Überwachungskamera, das den Tatverdächtigen zeigt. Die mit den Ermittlungen betrauten und für Banküberfälle zuständige Kripo "K 11" hofft durch die Fotos auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Identität und zum Aufenthalt des Täters.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • knapp über 1,70 m
  • schlank
  • Er trug zur Tatzeit eine rote Baseballkappe mit orangefarbenem Schild und eine schwarze Sonnenbrille.
  • Bekleidet war er mit einem hellgrauen und dunkelgrauen Pullover, einer dunkelblauen Jeanshose und schwarzen Turnschuhen.
  • Die Beute habe er in einem Stoffbeutel transportiert, sagte eine Zeugin vom Tatort.

Nach aktuellem Ermittlungsstand betrat der mit Pistole bewaffnete Bankräuber gegen 12.30 Uhr die Filiale des Geldinstituts in der "Akademiestraße". Der Täter forderte Bargeld. Dazu zeigte er eine Pistole. Mit seiner Beute in unbestimmter Höhe floh der Täter aus der Bank in unbekannte Richtung. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde niemand äußerlich verletzt.

Die Ermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die verdächtiges beobachten haben und Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, sich telefonisch beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden: 0561 9100 .

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden