Fahndung Deutschland

Holthausen (Nordrhein-Westfalen)

Geldautomat gesprengt

Am Mittwoch, 4. Mai 2016 sprengten unbekannte Täter gegen 4 Uhr einen Geldautomaten im Vorraum einer Bank an der Kölner Landstraße. Mit der Veröffentlichung der Fotos aus der Überwachungskamera erhoffen sich die Fahnder Hinweise zu erhalten, die sie auf die Spur der Täter führt.

02.09.2016 14:00 Uhr
Serie
© Polizei Düsseldorf

Anwohner hatten in den frühen Morgenstunden einen lauten Knall gehört und zwei Personen an der Bankfiliale beobachtet. Nach der Sprengung des Automaten waren die Männer mit ihrer Beute auf einem Motorroller, der zuvor im Eingangsbereich abgestellt worden war, geflüchtet.

Der Täter auf den Fotos ist etwa 1,95 Meter groß und trug ein schwarzes Basecap der Marke Reebok mit weißem Schriftzug über dem Schirm sowie eine schwarze Daunenjacke der Marke Canada Goose. Die Fotos entstanden, als der Mann zwei Tage zuvor den Vorraum der Bank und den Geldautomaten "ausspähte".

Sein Komplize war kleiner und soll circa 1,65 Meter groß sein. Er war dunkel gekleidet. Zum Zeitpunkt der Tat waren die Täter maskiert.

Das erbeutete Geld packten die beiden in eine schwarze Umhängetasche und flüchteten auf einem schwarzen Motorroller dessen Kennzeichen mit schwarzem Stoff abgedeckt war.

Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 14 richten sich nun mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann und kann Hinweise zu seiner Identität und/oder seinem Aufenthaltsort geben?
  • Wer kann Hinweise zu dem flüchtigen Motorroller und zur Fluchtroute der beiden Täter geben?

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211 8700.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden