Fahndung Deutschland

Darmstadt (Hessen)

Ladendieb wollte Auto klauen

Am Nachmnittag des 25. Juli 2016 versuchte ein Mann, in Darmstadt ein Auto zu stehlen. Die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Darmstadt suchen ihn mit einem Phantombild.

09.08.2016 18:20 Uhr
b51_030816_presse
© Polizeipräsidium Südhessen

Zeugen schätzen, dass der Täter etwa 30-35 Jahre alt ist. Er war kurz vor 14 Uhr mit seiner weiblichen Begleitung in einem Supermarkt in der Leydheckerstraße aufgefallen - bei einem Ladendiebstahl.

Im Gegensatz zu seiner Begleiterin, die ihn nur flüchtig kennen will, gelang ihm die Flucht.

... Zunächst bis auf den Kundenparkplatz eines Autohauses in der Otto-Röhm-Straße: Dort öffnete er die Beifahrertür eines Wagens, dessen Fahrerin dort einparken wollte. Er setzte sich auf den Beifahrersitz, schloss die Tür und forderte die Frau auf loszufahren. Als sich die Frau weigerte, versuchte er, sie aus dem Wagen herauszustoßen. Es kam zu einem Handgemenge. Einem Zeugen gelang, den Mann aus dem Fahrzeug zu ziehen. Dem Mann gelang erneut die Flucht.

Weitere Diebstahl-Versuche

Auf der Otto-Röhm-Straße versuchte er daraufhin Fahrzeuge anzuhalten. Ein unbekannter Fahrer eines schwarzen "Mercedes ML" hielt an und stieg aus. Dies nutzte der Verbrecher und setzte sich auf den den Fahrersitz. Er wurde aber vom Fahrer unmittelbar wieder aus dem Wagen gezogen.

Zu Fuß flüchtete der Verbrecher bis in den Wöhlerweg. Dort brachte er einen Mann dazu, ihn freiwillig zu fahren. Der Verbrecher gab an, einen dringenden Arztbesuch zu haben. Während der Fahrt änderte er mehrfach sein Fahrtziel, bis er in der Grafenstraße ausstieg und in Richtung Staatstheater davonlief.

Bislang verlief die Fahndung nach dem Täter erfolglos. Mit der Veröffentlichung des Phantombildes erhoffen sich Staatsanwaltschaft und Polizei Hinweise zu seiner Identität und zu seinem Aufenthaltsort.

Der Täter

  • hatte zur Tatzeit scheinbar mit kupferfarbenen und blonden Strähnchen gefärbtes dunkelblondes oder hellbraunes Haar.
  • schien Solarium gebräunt zu sein
  • könnte wegen seiner Gangart gehbehindert sein.

Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wendet sich bitte an das Kommissariat 35 in Darmstadt, unter der Rufnummer 06151 969 0.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden