Fahndung Deutschland

Frankfurt (Hessen)

Mit Pfefferspray ausgeraubt

Ein 71-Jähriger wurde am 10.06.2016 gegen 18.00 Uhr in dem Flur seines Wohnhauses in der Wildunger Straße überfallen. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem Täter. 

26.07.2016 20:30 Uhr
160726_643phantombild
© Polizei Frankfurt am Main

Als der 71-Jährige auf den Fahrstuhl wartete, stürmte ein Mann auf ihn zu und besprühte ihn mit Pfefferspray. Dann entriss er dem Opfer seine Stofftasche und floh mit der Beute in Richtung Landgrafstraße.

Der Räuber behielt einen Tresorschlüssel und die Umhängetasche, entledigte sich auf der Flucht eines Tablets, Smartphones und einer Brille. In der Landgrafstraße stieg er auf der Beifahrerseite in ein silberfarbenes Fahrzeug, das in die Große Seestraße in Richtung Adalbertstraße fuhr.

Der Räuber soll etwa 25 bis 30 Jahre alt sein und zwischen 190 bis 200 cm groß. Er soll einen dunklen Teint gehabt, einen schwarzen kurzen Vollbart getragen haben und von kräftiger Statur gewesen sein. Er sei mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer grauen Trainingshose bekleidet gewesen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei entgegen, unter der Rufnummer 069 755 53111 - sowie jede andere Polizeidienststelle.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden