Fahndung Deutschland

Fröndenberg (Nordrhein-Westfalen)

Mutter und Tochter brutal überfallen

Am 29.06.2016 gegen 10.45 Uhr ist eine 40-jährige Frau beim Verlassen ihres Hauses am "Ohlweg" von zwei Männern brutal überfallen worden.

15.09.2016 14:15 Uhr
phantombildlkanrw2016_2000
© Polizei Baden-Württemberg

Beide Männer standen vor der Haustür und sprachen die Frau in einer osteuropäischen Sprache an. Einer der Männer zeigte auf das Mobiltelefon in ihrer Hand und schlug der Frau ins Gesicht. Er riss ihr die Geldbörse aus der Hand und forderte das Mobiltelefon. Da die Frau das Telefon weiterhin fest hielt, hielt er ihr ein Klappmesser an den Hals, worauf sie das Telefon hergab.

Als die dreijährige Tochter der Geschädigten anfing zu schreien, flüchteten die beiden Männer.

Einer der Männer wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 25 bis 30 Jahre
  • ca. 1,80 bis 1,85 m groß
  • kräftig gebaut, aber nicht dick
  • sehr kurze, schwarze Haare
  • ein breiteres Gesicht und enger zusammenstehende Augen.

Der Mann mit dem Messer (siehe Phantombild) wird folgendermaßen beschrieben:

  • ca. 25 bis 30 Jahre
  • ca. 1,70 bis 1,80 m groß
  • schlanke, sportliche Gestalt
  • schwarze, leicht gewellte, kurze Haare
  • schmales Gesicht
  • bekleidet mit einer schwarzen Jeans und einem rötlich gestreiften Sweatshirt.

Von dem Täter mit dem Messer wurde ein Phantombild erstellt. Auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei das Bild. Wer erkennt den Mann?

Hinweise nimmt die Polizei in Unna entgegen unter 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden