Fahndung Deutschland

Bochum (Nordrhein-Westfalen)

Quartett überfällt Ladendetektiv

Am 24. November 2015 (Dienstag) gegen 12.20 Uhr wurde in Bochum ein Ladendetektiv brutal überfallen. Der 25-Jährige lief auf rechten Gehweg der Dorstener Straße in Richtung des "Hannibal Centers". Unmittelbar vor dem Einkaufszentrum wurde der Bochumer von vier unbekannten Schlägern hinterrücks angegriffen.

08.09.2016 10:02 Uhr

Als der Bochumer sich wehrte, zogen ihm die Täter die Kapuze seiner Jacke über den Kopf. Der 25-Jährige wehrte sich nach Leibeskräften und sah die Gruppe kurz darauf getrennt in unterschiedliche Richtungen flüchten. Einer der nicht ermittelten Kriminellen hielt ein Cutter-Messer in der Hand. Zwei Personen liefen in Richtung des Einkaufszentrums, einer wechselte die Straßenseite und ein weiterer rannte zurück in Richtung Bochum.

Tatverdächtiger
© Bochumer Innenstadtkommissariat

Nach dem Übergriff stellte das Opfer blutende Verletzungen und Einschnitte an der Oberbekleidung fest und begab sich zur Versorgung der Verletzungen in ein Krankenhaus.

Täterbeschreibungen:

Zwei der Schläger sind vermutlich Osteuropäer: dunkelblonde, kurze Haare, 180 cm groß und kräftig, 20 bis 25 Jahre alt, blauweiße Jacke mit weißen Seitenstreifen; der Andere war von ungepflegter Erscheinung mit Drei-Tage-Bart, grüner Tarnhose und schwarzen Nike-Schuhen, 175 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt.

Täter Nr. drei und vier sind augenscheinlich Südländer. Einer dieser Männer ist ungefähr 180 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt und war mit einer blauen Jeanshose, einem grauen Pulli sowie einer dunklen Weste bekleidet. Er zog dem Bochumer dessen Kapuze über den Kopf.

Offenbar Wiederholungstäter

Ermittlungen ergaben, dass der kleinste Täter (170 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt, schmale Erscheinung mit Vollbart, hellgraue Hose und dunkle Jacke) ein flüchtiger Ladendieb sein könnte. Dieser wurde am 13.11.2015 in einem Hattinger Warenhaus beim Diebstahl von einer Überwachungskamera gefilmt. Er flüchtete damals mit seinem Komplizen in unbekannte Richtung, wird polizeilich gesucht.

Das Foto dieses Mannes ist nun mit richterlichem Beschluss zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben worden.

Hinweise bitte an das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) unter den Rufnummern 0234 909-8110 oder -4441 (Kriminalwache).

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden