Fahndung Deutschland

Duisburg (Nordrhein-Westfalen)

Rentner beklaut und betrogen

Am Samstag, den 12. März 2016 klauten Unbekannte einem 75-jährigen Rentner in einem Supermarkt in Würselen die Geldbörse mit seinen Debit- und EC-Karten.

16.09.2016 14:31 Uhr

Kurz später nutzten zwei weibliche Tatverdächtige die Karten in einer Bankfiliale in Würselen - anschließend in der Targo Bank in Alsdorf (siehe Bild Nr. 1 und 2). Sie erbeuteten einen mehrstelligen Bargeldbetrag.

nr_1_ec_betrug CUT
© Polizei Aachen
nr_2_ec_betrug CUT
© Polizei Aachen

In der folgenden Nacht, vom 12. auf den 13. März 2016, wurden die Debitkarten in drei Bankfilialen in Duisburg eingesetzt. Hier blieb es beim Versuch, die Karten zu nutzen - da sie gesperrt waren. Bei einer Tat wurden zwei weitere Frauen abgelichtet (siehe Bild Nr. 3 und 4).

nr_3_ec_betrug CUT
© Polizei Aachen
nr_4_ec_betrug CUT
© Polizei Aachen

Ermittlungen der Kriminalpolizei nach den vier tatverdächtigen Frauen blieben erfolgslos. Das Amtsgericht Aachen hat daher beschlossen, öffentlich zu fahnden.

Die Ermittler um die Polize Aachen bitten die Bevölkerung um Hinweise zur Identifizierung der Täterinnen: unter der Rufnummer 0241 9577 33301 (33302), außerhalb der Bürozeiten unter der 0241 9577 34210.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden