Fahndung Deutschland

Mainz (Rheinland-Pfalz)

Skelett gefunden

Einen ungewöhnlichen Fund machte am 03.08.2016 (Mittwoch) ein Fußgänger hinter der Eishalle am "Bruchweg"-Fußballstadion.

11.08.2016 16:55 Uhr
carmend
© Polizeipräsidium Mainz

Der Mann fand Knochenreste eines Menschen und einen Schuh am Rande eines Gebüschs. Die Mainzer Kriminalpolizei bestätigte den Fund - offensichtlich Überreste eines weiblichen Skelettes.

Bei der Suche an der unwegsamen Fundstelle fanden Polizisten weitere Knochenteile und persönliche Papiere. An diesem Grünstreifen wurde in den vergangenen Tagen deshalb viel Gebüsch gerodet.

Die Bereitschaftspolizei, das THW, die Diensthundestaffel und andere Helfer suchten nach weiteren Hinweisen.

Wegen der gefundenen Fundstücke und Papiere gehen die Mainzer Ermittler davon aus, dass es sich bei der Toten um die seit Juni 2016 vermisste 43-jährige Carmen D. aus dem hessischen Trebur handelt.

Todesursache unklar

Die Überreste kamen zur Universitätsmedizin Mainz. Rechtsmedizinische und kriminaltechnische Untersuchungen klärten die Identität der Toten zweifelsfrei. Die Todesursache ist derzeit unklar. Die Mainzer Kripo und Staatanwaltschaft gehen nicht von einem Gewaltverbrechen aus.

Angehörige meldeten Carmen D. im Juni 2016 vermisst. Ihr Auto, ein "Toyota Lexus", Kennzeichen "MZ - CO 167", wurde im Juli durch das Verkehrs-Überwachungsamt Mainz vom Parkplatz des Eisstadions abgeschleppt.

libipkwtoyotalexus
Das Auto der Toten | © Polizeipräsidium Mainz © Polizeipräsidium Mainz

Die Polizei fragt:

  • Wer hat Carmen D. nach dem 16.05.2016 noch lebend gesehen?

Carmen D. war großer Fußballfan und oft bei den Fußballspielen im Stadion.

  • Wer hatte in den letzten Monaten - und insbesondere nach dem 16.05.2016 - Kontakt zu Carmen D.?

Bekleidet war Carmen D. zuletzt mit einer roten Jacke, Jeans und braunen Tracking-Schuhen, Marke "Timberland".

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 653633.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden