Fahndung Deutschland

Pulheim (Nordrhein-Westfalen)

Von "Polizisten" beraubt

Sonntagabend (26.06.2016), 22:00 Uhr, fuhr eine 20-Jährige mit ihrem Auto auf der "Bonnstraße" in Richtung Frechen - und wurde aus dem Verkehr "gewunken".

07.07.2016 15:55 Uhr
phantombild
© Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Am "Golfplatz" überholte die Frau ein anthrazitfarbener "VW Passat" mit der Städtekennung "PB" für Paderborn. Die 20-Jährige wurde aus dem Fahrzeug mit einer "Polizeikelle" aus dem Verkehr "gewunken". Zwei Unbekannte näherten sich dem Fahrzeug der Frau.

Das Phantombild zeigt den Mann, der sich den Führerschein und den Fahrzeugschein der 20-Jährigen aushändigen ließ. Der Mann verlangte auch die Herausgabe von Wertgegenständen. An der Beifahrerseite stand ein zweiter Mann mit einer Schusswaffe im Hosenbund. Aus Angst händigte die Geschädigte einen geringen Bargeldbetrag aus. Ein weiterer, dritter Mann wartete im dunklen "Passat".

Als sich ein Radfahrer näherte, sprachen die Täter vermutlich in osteuropäischer Sprache miteinander. Dann flüchteten sie in Richtung "Aachener Straße" nach Frechen.

Die Polizei sucht Zeugen und den Radfahrer, der die Tat beobachtet hat.

Beschreibung des Täters an der Fahrerseite:

  • etwa 1,85 -1,90 m groß
  • 35-40 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • breit gebaut, muskulös
  • trug einen schwarzen Pullover mit Kapuze.
  • Nach Angaben des Opfers sprach er mit osteuropäischem Akzent
  • Auffallend war seine Sonnenbankbräune

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter der Rufnummer 02233 520.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden