Fahndung Deutschland

Lüneburg (Niedersachsen)

400 Kilometer mit dem Rad zur Oma

Die vermisste Nikola aus Boitze bei Lüneburg ist wieder da, ihr geht es gut. Das 14-jährige Mädchen war von zuhause abgehauen und hatte fast 400 Kilometer ins westliche Polen zu ihrer Oma zurückgelegt - mit einem Fahrrad und als Anhalterin.

23.09.2016 12:25 Uhr
Nikola (verpixelt) und ihr Fahrrad
© Polizei Lüneburg (Bearbeitung: Fahndung Deutschland)

Am Donnerstagabend des 22. Septmeber, rund zewi Tage nach ihrem Verschwinden, traf das Mädchen wohlbehalten bei ihrer Großmutter ein. Dort wurde Nikola von ihren Eltern abgeholt.

Durch die Öffentlichkeitsfahndung meldeten sich in den vergangenen Tagen verschiedene Hinweisgeber. Sie hatten das Mädchen unter anderem per Anhalter mitgenommen oder beherbergt.

Die 14-Jährige hatte am Dienstag, den 20.09.2016 ihr Elternhaus in Boitze bei Lüneburg verlassen, war mit einem Fahrrad und Gepäck abgehauen. Das Mädchen hatte auf ihrer Tour nach Polen das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern durchquert. Die Polizei suchte das Mädchen regional und überregional.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden