Fahndung Deutschland

Vermisst seit vier Jahren

Anna Poddighe: Lebt sie?

Juni 2012 verschwindet die damals 41-jährige Anna Poddighe aus Amberg. Sie soll aus der gemeinsamen Wohnung ihres damaligen Freundes zum Altstadtfest in Amberg gegangen sein - alleine. Seitdem fehlt von ihr jedes Lebenszeichen. Die Polizei geht offenbar vom Schlimmsten aus, sucht auch mit Leichenspürhunden.

21.09.2016 11:50 Uhr
poddighe_polizeibayern
© Polizei Bayern

Anna Poddighe verschwand am 17.06.2012. Eine Woche später erstattete ihre Schwester eine Vermisstenanzeige bei der Polizei-Inspektion Amberg.

Alle Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg. Hinweise, ob sich die Frau umbringen wollte oder einem Unfall zum Opfer gefallen ist, liegen nicht vor - auch nicht, warum sie verschwunden ist. Die Polizei Bayern hält es für möglich, dass Anna Poddighe einer Gewalttat zum Opfer gefallen ist.

Eingebunden in die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen sind Polizeibehörden in Italien. Die Eltern und die Tochter der Vermissten, italienische Staatsangehörige, leben dort.

Polizei sucht mit Tauchern und Hunden

Am Dienstag, den 20. September 2016 haben Ermittler die Suche nach Anna Poddighe verstärkt. Die Polizei setzte Leichenspürhunde in einem Waldstück bei Amberg in der Oberpfalz ein. Auf einem Baggersee suchten Boote mit Sonargeräten der Bereitschaftspolizei. Ohne Erfolg. Die Polizei entschied, am kommenden Tag weiterzusuchen.

Seit den Vormittagsstunden des 21. September war die technische Sondereinheit der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Einsatz. Hunde durchsuchten ein weiteres Waldstück, Polizeitaucher den See. Hunderschaften der Polizei durchforsteten den Wald.

5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Knapp vier Jahre nach Poddighes Verschwinden, nach über anderthalb Jahren Ermittlungsarbeit gehen die Fahnder der Kriminalpolizei Amberg einen zusätzlichen Weg: Das Bayerische Landeskriminalamt hat eine Belohnung von 5.000 Euro ausgelobt - für Hinweise, die dazu führen, die Vermisste zu finden, Straftaten aufzuklären oder den möglichen Täter festzunehmen (Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges ausgezahlt und ist nur für Privatpersonen bestimmt; das heißt: nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflicht gehört, strafbare Handlungen zu verfolgen).

Personenbeschreibung:

Vorname:
Anna Franca
Größe:
153 Zentimeter
Geburtsname und Nachname:
Poddighe
Gewicht:
55 Kilogramm
Geburtsdatum (Alter):
24.03.1971 (45)
Figur:
kräftige Statur
Scheinbares Alter:
etwa 35 Jahre
Haare:
kurz, glatt, schwarz
Geburtsort und Geburtsland:
Sassari, Italien
Auffällige Merkmale:
Tattoos auf dem Rücken und auf der linken Brust
Nationalität:
italienisch
Sprachen:
Anna Poddighe spricht Deutsch mit italienischem Akzent

Hinweise, ob und wo Anna Poddighe nach dem 17.06.2012 gesehen worden ist und wo sie sich derzeit aufhält, nimmt jede Polizeidienststelle entgegen; darunter die für den Fall zuständige Dienststelle in Amberg:

Kriminalpolizei-Inspektion Amberg
Kümmersbrucker Straße 1a
92224 Amberg
Telefon: 09621 890 0
Fax: 09621 890 299

Die Polizei meldet, sie sei auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Hinweisgeber sollen dieses Online-Hinweisformular der Polizei nutzen, bei eiligen Informationen den Notruf 110 wählen.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden