Fahndung Deutschland

Vermisst seit acht Jahren

Denis Franke spurlos verschwunden

2. Februar 2008: Denis Franke sitzt mit mehreren Bekannten in einer Wohnung in Bad Driburg (Kreis Höxter, Ostwestfalen). Die Männer trinken Alkohol, vor allem Schnaps. Als Denis Franke aufwacht, verschwindet er - spurlos.

15.07.2016 15:10 Uhr
Passfoto Denis Franke
© privat

Gegen 22.30 Uhr wird Denis Franke geweckt. Er habe desorientiert gewirkt, erinnern sich laut Ermittlungsakten jene Zeugen, die den Abend mit dem Mann verbracht haben.

Plötzlich sei Denis Franke aufgesprungen, habe die Wohnung fluchtartig verlassen – ohne Schlüssel, ohne Handy, ohne Jacke. Draußen ist es kalt.

Die Zeugen berichten, Denis Franke sei in Richtung Bahnhof/Kurpark gelaufen und verschwunden – in der Nähe des Bahnübergangs an der Langen Straße. Dann und dort verlor sich die Spur. Bis heute.

Vater glaubt an ein Verbrechen

"Niemand kann sich so gut verstecken, dass keine Spur von ihm zu finden ist", meint Denis' Vater Herbert Franke. Er geht davon aus, dass sein damals 35-jähriger Sohn einem Verbrechen zum Opfer fiel, dass er tot ist. Einen Suizid oder einen Unfall schließt Herbert Franke aus. Bis heute wurde keine Leiche seines Sohnes gefunden.

Die Polizei Bielefeld gab den Fall an die Mordkommission. Mehrmals schloss die Staatsanwaltschaft die Ermittlungsakten. Doch die Eltern beharrten darauf, die Ermittlungen wieder aufzunehmen. Viele Fragen zum Abend des 2. Februar 2008, an dem Denise Franke verschwand, seien ungekärt, sagt Herbert Franke.

Psychische Probleme

Denis Franke lernte Koch. Er verpflichtete sich danach für acht Jahre bei der Bundeswehr, diente im Kosovokrieg. Als 24-Jähriger erlitt er einen schweren Autounfall und ein schweres Schädelhirntrauma. Dem jungen Mann ging es psychisch und physisch schlecht. Trotzdem begann er eine zweite Ausbildung – zum Fußpfleger. Einige Wochen vor seinem Verschwinden trat Denise Franke den neuen Job an.

Denis Franke:

  • 1,68 Meter groß
  • sportlich
  • dunkelbraune Haare

Am Tag seines Verschwindens trug der damals 35-Jährige:

  • einen weißen Pullover
  • eine dunkle Jogginghose
  • hellblaue Sportschuhe

Hinweise nimmt die Polizei Bielefeld an. Telefon: 0521 5450.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden