Fahndung Deutschland

Reutlingen (Baden-Württemberg)

Polizeischutz für fünf Schwäne

Eine Schwanenfamilie hat am Dienstagmorgen für einiges an Aufsehen in Reutlingen gesorgt, als sie einen Ausflug in die Innenstadt unternommen hat. Gegen 8.30 Uhr gingen die ersten Anrufe bei der Polizei ein, dass die Tiere in der Alteburgstraße in Richtung Stadtmitte watscheln.

30.08.2016 16:00 Uhr
Logo Fahndung Deutschland V07 mit Positionsdaten

Zwei Streifen entdeckten die fünf Schwäne im Bereich von Gebäude 111. Da die entdeckungsfreudigen Tiere aufgrund früherer Ausflüge bereits polizeibekannt waren, wussten die ortskundigen Polizisten, dass sie im Markwasen heimisch sind. Die Beamten bildeten daraufhin eine Polizeikette und geleiteten das Quintett sicher über eine Strecke von etwa einem Kilometer vorbei am Kreuzeichestadion zurück in ihren Freizeitpark. Der polizeiliche Einsatz fand reges Interesse der Verkehrsteilnehmer, die bereitwillig jegliche Absperrmaßnahmen tolerierten. Kurz nach neun Uhr war der tierische Einsatz beendet. Ob die Tiere dem Rat der Polizei Folge leisten und auf solche gefährlichen Ausflüge in Zukunft verzichten, wird sich zeigen.

Kommentare

Ab in den Foodtruck!

Fan werden