Forever

"Das Leben ist zu kurz, um sich wegen jeder Kleinigkeit verrückt zu machen."

Alana de la Garza im Interview zu "Forever"

Alana de la Garza spielt Detective Jo Martinez in der Serie "Forever". Als Polizistin zeigt sie sich immer von ihrer starken Seite. Doch durch den Verlust ihres Ehemanns kommt auch immer wieder ihre verwundbare Seite zum Vorschein. Was sie von Unsterblichkeit und der wahren Liebe hält, verrät sie im Interview.

Alana-de-la-Garza-140715-2-getty-AFP-620x348
© getty-AFP

Was an der Serie und Ihrer Rolle hat Ihr Interesse geweckt?
Alana De La Garza: "Jo ist verletzlich und sie ist tough. Es gibt so viele Seiten an ihr, die ich gerne spiele. Sie hat eine sehr ungewöhnliche Freundschaft mit ihrem Partner Henry. Und sie begegnen sich auf gleicher Augenhöhe."

Was finden Sie an einem Mann wie Henry interessant?
Alana De La Garza: "Henry sieht vor allem gut aus und hat Charisma. Er ist aber auch komisch und etwas sonderbar. Jo liebt Henry dafür, dass er etwas merkwürdig ist und dafür, dass sie zickig zu ihm sein und ihn anblaffen kann. Danach lachen sie zusammen und sind wieder Freunde."

Die Idee für immer zu leben - Was halten Sie davon? Klingt das für Sie interessant oder würden Sie lieber nicht für immer leben wollen?

Alana De La Garza: "Wenn ich könnte, würde ich mir ein unendliches Leben aussuchen, bei dem ich ein paar Personen auswählen könnte, die mit mir kommen. Dann würde vielleicht irgendwann der Tag kommen an dem ich mir endgültig sage "Okay, das war's!". Aber sicher bin ich mir nicht. Für immer zu leben, erscheint mir sehr schmerzvoll. Deine eigenen Kinder zu überleben - ich könnte mir das nicht vorstellen."

In der Serie dreht sich viel darum, zu sterben oder nicht zu sterben. Haben Sie daraus etwas über das Leben gelernt?
Alana De La Garza: "Ich glaube es hat mich gelehrt, wie zerbrechlich viele Dinge sind und dass man sich nicht über Kleinigkeiten aufregen sollte. Ich werde immer wieder gefragt, welchen Job ich als nächstes angehen werde. Ich lasse es einfach auf mich zukommen. Das Leben ist zu kurz, um sich wegen jeder Kleinigkeit verrückt zu machen."

Welche Zeit würden Sie gerne miterleben, wenn sie könnten?
Alana De La Garza: "Das ist eine richtig gute Frage! Ich sage immer wieder zu Matt Miller, dem Erfinder der Serie: 'Komm schon, schreib mich in einen der Rückblicke. Vielleicht als Jos Vorfahrin'. (lacht) Ich möchte die Kostüme und coolen Frisuren tragen. Ich würde gerne in die 1950er gehen, wegen der Musik. Aber es gibt so viel in der Geschichte, das ich gerne entdecken würde, um dann einfach wieder in unsere Zeit zurückzureisen."

Kann man überhaupt weitermachen, wenn man seine wahre Liebe verliert?
Alana De La Garza: "Ja, ich denke schon. Aber ich glaube auch, dass es immer diese eine wahre Liebe geben wird. Alles passiert aus einem bestimmten Grund. Menschen treten in dein Leben aus einem bestimmten Grund und solange du sie bei dir hast, solltest du sie lieben. Es ist okay weiterzuziehen, weiterzuleben und eine andere Liebe zu finden, zusätzlich zu deiner früheren."

Forever: Die Stars der Serie im Interview

Ioan Gruffudd im Interview

Ioan Gruffudd

Der "Forever"-Hauptdarsteller über unsterbliche Serienhelden - und die Herausforderung eine Menge Nacktszenen zu drehen...

Zum Artikel
Judd Hirsch im Interview

Judd Hirsch

Der TV-Veteran über seine "Forever"-Rolle, das Leben im Jetzt und in der Vergangenheit.

Zum Artikel

Kommentare

SAT.1 Film online sehen