Frühstücksfernsehen

Mit dem richtigen Training bringen Sie die Pfunde zum Schmelzen!

Training - aber richtig!

krafttraining-dpa
© dpa

Wichtig dabei ist, dass man nicht nur seine Ernährung umstellt, sondern auch Sport betreibt!

  • Bei einer Reduktionsdiät, beginnt der Körper aus Selbstschutz zuerst Muskulatur abzubauen, da diese im alltäglichen Leben am meisten Kalorien verbrennt.
  • Hat man weniger Muskeln, verbraucht man weniger Kalorien und der Grundumsatz* (GU) sinkt. Ist man dann nach der „Diät“ wieder normal, verbraucht jedoch weniger Kalorien als vor der Diät, nimmt man über das Ausgangsgewichtsniveau zu. Der sogenannte Jo-Jo Effekt entsteht in eine niemals enden wollende Diäthistorie.
  • Begleiten Sie ihre Diät daher mit einem Training 3-4x die Woche- maximal 1 Stunden, dafür intensiv!
  • Außerhalb der Abnehmphase reichen auch 2 Trainingseinheiten in der Woche aus, wenn diese effizient gestaltet sind.

* GU ist das, was der Körper in absoluter Ruhe für Atmung, Herz-Kreislauf-System etc. benötigt. In der Wissenschaft bestimmt man ihn nach 12-stündigem Fasten im wachen Zustand, bei einer Zimmertemperatur, bei welcher der Körper weder Wärme abgeben, noch bilden muss.

Die zwei Schlüssel zum Erfolg: Krafttraining und Intensives Training

1. Krafttraining

  • Muskelerhalt oder sogar Muskelaufbau
  • Große Muskelgruppen, Ganzkörperübungen
  • Somit nachhaltig und langfristig Gewichtsmanagement möglich

2. Intensives Training (Cardio und Krafttraining) - angepasst an individuelles Leistungsniveau

  • Je intensiver das Training -> desto mehr Kalorien verbrennt man
  • Je intensiver das Training -> desto längerer Nachbrenneffekt
  • Die Gesamtkalorienbilanz ist höher
  • Achtung: Intensives Training ist kurzes Training!

Bonusvideo

Jetzt Fan werden

Rezepte

Kontakt