Playlist

Frühstücksfernsehen

Mietrecht: Darf mir wegen eines Haustieres gekündigt werden?

Staffel 1

Teil 3: Rund um das Thema Miete gibt es enorm viele Fragen. Mietrechtsexperte Ulrich Ropertz beantwortet eure Fragen aus dem Netz.

11.01.2017 01:00 | 4:49 Min |

Generelles Verbot von Tierhaltung ist unzulässig

Kleintiere wie Vögel, Fische oder auch Meerschweinchen und Hamster dürfen immer gehalten werden, egal welche Vorgaben seitens des Vermieters gemacht wurden . Der Bundesgerichtshof kippte 2013 auch das Verbot von Hunde-und Katzenhaltung. Zulässig ist aber, dass der Vermieter sich vorbehält, ob er im Einzelfall ein Haustier erlauben will oder nicht.

Kleintiere sind immer erlaubt!

Ist Tierhaltung im Mietvertrag gar nicht erwähnt, sind Kleintiere immer erlaubt. Auch Katzen und kleine Hunde dürfen in der Regel gehalten werden. Der Deutsche Mieterbund würde trotzdem nicht raten, ohne ein vorheriges Gespräch oder die Zustimmung des Vermieters ein Tier ins Haus zu holen. Es drohe zwar kaum die Kündigung, aber unter Umständen müsse man das Tier wieder abschaffen oder umziehen.

Kommentare

Jetzt Fan werden

Exklusiv