Hand aufs Herz

Die Stimmung an der Pestalozzi-Schule brodelt, und es ist Jenny, die die Empörung in eine neue Richtung lenkt ...

Hand aufs Herz: Folgen 121 bis 125

sat1.de zeigt die Serie "Hand aufs Herz" kostenlos online. Von Montag bis Freitag stellen wir jeden Tag um 18:30 Uhr eine Folge in voller Länge online. Diese Episoden könnt ihr euch so oft ansehen, wie ihr wollt.

Folge 121: Timo will sein erstes Mal mit Luzi erleben, doch auf einmal steht Sophie vor ihm und erklärt ihm, dass sie seine Hilfe braucht. Aufgewühlt weist Timo sie ab, ist aber nun nicht mehr in Stimmung, mit Luzi zu schlafen. Auch Luzi ist besorgt und weiß nicht, was Sophies Auftauchen für ihre Beziehung bedeuten wird. Als sie erfährt, dass Sophie gegen Bea ausgesagt hat und dann die aufgelöste Sophie in Timos tröstenden Armen vorfindet, fordert Luzi von Timo eine Entscheidung. Emma macht Jenny nachdrücklich klar, dass sie endlich von ihr in Ruhe gelassen werden will. Jenny akzeptiert diese schmerzvolle Ansage und geht Emma konsequent aus dem Weg. Emma ist zu ihrer eigenen Verwirrung nun hin- und hergerissen: Sie wollte Abstand, doch gar nicht mehr von Jenny beachtet zu werden, schmerzt sie …

Folge 122: Als Ben erfährt, dass Bea wegen Sophies Aussage im Gefängnis sitzt, geht er zur Polizei und versucht die Beamten davon zu überzeugen, dass Sophie lügt. Stattdessen gerät er aber selbst in den Fokus der Ermittlungen, denn sowohl Alexandra als auch Julian haben der Polizei von der Affäre zwischen Ben und Bea berichtet. Nachdem Luzi von Sophies Aussage gegen Bea erfahren hat, will sie nichts mehr mit ihr zu tun haben. Insgeheim befürchtet sie auch, dass Sophies Erscheinen ihre Beziehung zu Timo gefährdet. Der hält loyal zu Luzi. Doch als er Sophie, spätabends auf der Straße antrifft, kommt er ins Schleudern ...

Folge 123: Bea hat sich mit dem Leugnen ihrer Affäre zu Ben in eine ausweglose Lage gebracht. Jetzt steht sie vor der Polizei auch noch als Lügnerin da. Der Druck auf Bea steigt. Der ersehnte Besuch von Michael verläuft ebenfalls anders als erwartet. In ihrer aufsteigenden Panik fühlt sich Bea von Michael unverstanden, und es kommt zum Streit, der darin gipfelt, dass sie Michael einen radikalen Entschluss mitteilt. Timo hat Sophie bei sich zu Hause Unterschlupf gewährt. Doch diese Mitleidstat lastet schwer auf seinem Gewissen. 

Folge 124: Anfangs regt sich Emma bei Hotte über Jenny auf, die sich jetzt auch noch als Streikführerin hervortut. Als Emma dann jedoch gezwungen ist, sich nachts eine Decke mit Jenny zu teilen, kommen sich die beiden sehr nah … Auch wenn Julian Götting mit folgenschweren Konsequenzen droht, lassen sich die Schüler von ihrem Vorhaben, die Schule zu bestreiken, nicht abbringen. Unter der Leitung von Luzi, Ben und Jenny verbringen die Schüler trotz abgestellter Heizung ihre erste gemeinsame Nacht in der Schule. Piet macht Michael schwere Vorwürfe und unterstellt ihm, selbst Schuld daran zu sein, dass Bea ihn rausgeworfen hat. Doch Michael kann einfach nicht verstehen, weshalb ihn Bea so Hals über Kopf in die Wüste geschickt hat.

Folge 125: Julian bietet Luzi an, ihren Traum von der Schule in Liverpool zu finanzieren, wenn sie dafür sorgt, dass die Schüler aufgeben. Als Timo Sophie weitere Hilfe verweigert, um Luzi nicht noch mehr zu hintergehen, folgt sie ihm in ihrer hoffnungslosen Lage sogar bis in die Schule. Doch dort trifft sie überall auf Ablehnung. Verzweifelt bittet Sophie nochmals Caro um Hilfe. Als diese sie abblitzen lässt, weiß Sophie sich nicht mehr anders zu helfen und setzt Caro die Pistole auf die Brust: Sie erpresst Caro erneut mit dem Wissen um die Vaterschaft von deren Kind. Hotte ertappt Emma und Jenny bei einem leidenschaftlichen Kuss. Emma stellt den Kuss als Experiment hin und bittet Hotte, die Geschichte für sich zu behalten.

<< Zu den Folgen 116 bis 121

Bildergalerie zu den Folgen 121 bis 125