Hochzeit auf den ersten Blick

Gelingt das außergewöhnliche Sozialexperiment erneut?

Die zweite Staffel von "Hochzeit auf den ersten Blick" startet am 15. November 2015

"Hochzeit auf den ersten Blick" – kann das funktionieren? Im vergangenen Jahr nahmen Bea und Tim an dem ungewöhnlichen SAT.1-Sozialexperiment teil: Die beiden damaligen Singles überließen einem Team von Experten die Partnersuche. Anhand einer Vielzahl von wissenschaftlichen Tests und einem eingehenden psychologischen Auswahlverfahren wurden Bea und Tim als das ‚perfekte Match‘ ausgewählt. Sie lernten sich zum ersten Mal auf dem Standesamt kennen, trauten sich vor laufender Kamera – und entdeckten die Liebe füreinander... 

mafs_hochzeit_timubeate_Bild_200
© SAT.1/Christoph Kassette

Im Mai 2015 feierten Bea und Tim ihren ersten Hochzeitstag. "Mein Leben ohne Bea ist gar nicht mehr vorstellbar", sagt Tim heute. "Ich hatte Glück, einen so tollen Ehemann zu bekommen. Sicherlich war es nicht immer einfach, aber das Ergebnis war es wert. Es war ein aufregendes Abenteuer mit Happy End", resümiert Bea. Das Paar lebt seit Anfang des Jahres in einer gemeinsamen Wohnung im Rheinland. 

Die neue Staffel von "Hochzeit auf den ersten Blick" startet am 15. November 2015 um 17:45 Uhr.

Neues Experiment, neues Glück?

Ist Liebe planbar? Acht Singles vertrauen in der neuen Staffel von "Hochzeit auf den ersten Blick" auf ein wissenschaftliches Matching – und legen ihr Schicksal in die Hand von vier Experten: Psychotherapeutin Dr. Sandra Köhldorfer, Sexual-Therapeutin Beate Quinn, Diplom-Psychologe Markus Ernst und Wohn-Psychologe Uwe Linke suchen nach eingehenden Untersuchungen aus über 4500 Bewerbern die perfekt zueinander passenden Paare aus. Die Singles treffen auf dem Standesamt zum ersten Mal aufeinander – und geben ihrem neuen, noch unbekannten Partner das Ja-Wort. Erst dann folgt die Kennenlern-Phase: Das ungewöhnliche Beziehungsexperiment begleitet die frisch Vermählten in die Flitterwochen, dokumentiert das nähere Kennenlernen im Alltag und stellt das Paar nach sechs Wochen vor die Entscheidung: zusammen bleiben oder scheiden lassen? "Im Rahmen unseres Sozialexperiments haben wir den Luxus, auf den Input von vier ausgewiesenen Experten zurückgreifen zu können, die alle unabhängig voneinander Matching-Empfehlungen aussprechen. So ist es gelungen, passende Paar-Konstellationen aus sehr unterschiedlichen Blickrichtungen zu betrachten und mögliche Erfolgsaussichten zu bewerten", sagt Markus Ernst.

Von der Wissenschaft zusammengeführt: das Experiment

"Meiner Erfahrung und Meinung nach kann es uns heute gelingen, aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse mit hoher Wahrscheinlichkeit vorherzusagen, ob zwei Menschen miteinander glücklich werden können oder nicht", sagt Diplom-Psychologe Markus Ernst – und legt im Expertenteam von "Hochzeit auf den ersten Blick" los. Die Kandidaten durchlaufen zunächst zahlreiche Tests und machen umfassende Angaben, z.B. über Bildungsabschluss, ethnische Herkunft und Religionszugehörigkeit – und geben im Umkehrschluss an, welche Attribute ihre potenziellen Partner erfüllen sollen. In wissenschaftlichen Fragebögen ermitteln die Experten Informationen über Ehrlichkeit und relevante Persönlichkeitsfaktoren. Neben allgemeinen Befragungen zum jeweiligen Traumpartner wird darüber hinaus bei allen Kandidaten ein DNA-Test durchgeführt, der Hinweise liefern soll, ob sich potenzielle Paare gegenseitig „riechen“ können. Psychotherapeutische Hintergrundgespräche über vorangegangene Beziehungserfahrungen und u.a. familiäre Verhältnisse sowie eine eingehende Analyse der Wohnsituation der Singles runden das intensive Auswahlverfahren ab. Gemeinsam entscheidet das Expertenteam, wer für wen der ideale Partner sein könnte – und findet vier Paare, die perfekt zueinander passen könnten…

Hier kannst du alle Ganzen Folgen kostenlos online sehen!

Kommentare

Bewerbung

Werde Fan auf Facebook