Im Namen der Gerechtigkeit
Mo 02.03.2015, 04:45

Baugrund

Benita Brückner © Andreas Ellinger Kempten

Lars Münster steht vor den Trümmern seines Lebens und droht alles zu verlieren. Seine geliebte Bar und seine wunderschöne Frau, denn er ist pleite und seine Ehefrau hat herausgefunden, dass er eine Affäre hat. Der 26-Jährige sucht Hilfe bei seinem Vater. Doch der weist ihn hasserfüllt ab. Am nächsten Tag ist der Vater tot. Benita Brückner taucht in die verworrene Familiengeschichte ein und findet heraus, ob ihr Mandant wirklich zum Mörder geworden ist.

Kommentare

Fan werden