Im Namen der Gerechtigkeit
Mi 19.11.2014, 15:00

Falsche Fünfziger

Der Student Marius Deubert überlässt seine Couch für einige Nächte einer jungen Russin. Über Nacht verschwindet sie. Alles was von ihr bleibt sind 50.000 Euro Falschgeld. Der junge Mann soll etwas mit ihrem Verschwinden zu tun haben. Zugleich wird die Inhaberin einer Modelagentur gefesselt und geknebelt in ihrer Agentur aufgefunden. Christian Vorländer, findet heraus - die Frauen kennen sich. Aber woher? Und wo ist die junge Russin?

Video zur Episode

Fan werden