Im Namen der Gerechtigkeit
Di 26.08.2014, 15:00

Revanche

Isabella Schulien © SAT.1/Elke Werner

Für Isabella Schuliens Mandanten endet der Prozess wegen Vergewaltigung mit einem Freispruch. Die Freude darüber währt aber nur kurz, denn Gernot Bruckner gesteht ihr noch am Gerichtsgebäude doch der Täter gewesen zu sein. Wegen ihrer Schweigepflicht kann die Rechtsanwältin nicht gegen den brutalen Vergewaltiger vorgehen. Auch als erneut eine Frau nach dem gleichen Muster vergewaltigt wird, zieht die Juristin ihren Kollegen Alexander Stephens mit ins Boot!

Kommentare

Fan werden