Kampf der Köche - Wer haut den Profi in die Pfanne?

Das Rezept von Tina

Mini-Knödelchen

mit Romanesko und Mohnpesto - vegan

10.10.2016
Tina_Knödel
Zutaten für Portionen
1 Pesto:
75 ml Olivenöl
50 ml Kürbiskernöl
50 g Blaumohn
10 Basilikumblätter
1 Schale Kresse
1 TL Meersalz
1 TL weißer Pfeffer
1 Knoblauchzehe
75 g Pinienkerne
5 Mini-Knödel:
250 g mehlig kochende rohe Kartoffeln
250 g mehlig kochende gekochte Kartoffeln
1 EL Stärke
1 TL Salz
30 g rohe Rote Beete
3 TL Stärke
1 TL Blaumohn
1 EL Margarine
1 altbackenes Brötchen
1 Handvoll gehobelte Mandeln
2 Romanesko
1 EL Oliven-Öl
1 Prise Meersalz und weißen Pfeffer

Kochzeit: 35 Minuten


Kochvorgang:

Das Gericht ist in 35 Minuten nur mit vorgekochten Kartoffeln zu schaffen

  • 250 Gramm Kartoffeln in Salzwasser kochen bis diese gar sind.
  • Die restlichen 250 g roher Kartoffeln über eine feine Gemüsereibe reiben und durch ein Geschirrtuch ausdrücken, bis keine Flüssigkeit mehr heraustropft (muss allerdings in einer Schüssel aufgefangen werden!)
  • Pesto: Kresse komplett abschneiden und sie zusammen mit dem Basilikum, den Ölen, Salz, Pfeffer und dem Blaumohn in einen hohen Behälter und pürieren
  • Die Mohnkörner sollten teilweise "zerschnitten" sein (kann bis zu 15 Minuten dauern)
     
  • Die abgekühlten Kartoffeln pellen und zu den geriebenen Kartoffeln geben. Das Wasser aus der Schüssel abgießen und die abgesetzte Stärke zu den geriebenen Kartoffeln geben
  • Dazu auch gleich noch 1 gestrichenen EL Stärke und einen gestrichenen TL Salz.
  • Alles zu einer homogenen Masse vermischen und diese in zwei Teile aufteilen, zu dem einen Teil kommen die fein geriebene Rote Beete und 3 weitere gestrichene TL Stärke. Alles gut vermischen.
  • Salzwasser in großen Topf aufkochen, heiß belassen.
  • Kleine Knödelchen aus den beiden Teigen formen und in das heiße Wasser legen, durchziehen lassen. Die Knödel sind fertig wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden