Kampf der Köche - Wer haut den Profi in die Pfanne?

Das Rezept von Thomas

Vegane afrikanische Wokpfanne

07.10.2016
Thomas_afrikWokpfanne
Zutaten für Portionen
400 g Saitan
1 Zitrone
5 Zweige frischer Thymian
1 Topf Koriander, frisch
500 ml Kokosmilch, cremig
2 Zwiebeln
300 g Spinat (Babyspinat)
4 TL vegane Butter
2 TL Kornblumenblüten
1 TL Chiliöl
500 ml Brühe Gemüsefond
2 Tassen Cous Cous
10 g Rotebeetepulver
1 Dose Kichererbsen
0.5 TL Berbere
0.5 TL Tsire (Westafrika)
0.5 TL Garam Masala (spicy)
0.5 TL Afrikanischer Langpfeffer
0.5 TL Chinesischer Zimt
0.5 TL Quendel (wilder Thymian)
200 g Erdnussbutter ohne Stückchen
150 g ungesalzene, nicht geröstete Bio Erdnüsse
2 TL Akazienhonig
5 TL Salz
2 Möhren mittelgroß
500 ml Organsaft
1 Orange (bio)
100 ml Erdnussöl
8 Blüten Kapuzinerkresse
1 EL Rapsöl
1 Prise Zucker
1 Prise Salz, Pfeffer

Kochzeit: 25 Minuten


Zubereitung: 

  • Polenta oder Cous Cous mit kochender Brühe übergießen, Gewürze zugeben und rote Beete Pulver färben. Erdnussbutter mit Kokosmilch aufkochen, Gewürze und Honig und gehackte Erdnüsse zusammen ziehen lassen.
     
  • Die Zutaten der Wokpfanne werden nach und nach zugegeben (Zwiebel und Saitan dann Kichererbsen , Möhrenstiftel und Spinat zuletzt).
     
  • Deko mit Kornblumen, Kapuzinerkresse, Quendel, Rotebeetepulver

Hilfsmittel: 

1 Messbecher und eine kleine Rührschüssel, Reibe und Schneidhobel, Kochpinzette, 1 Metallring für Cous Cous, Pinsel, 6 kleine Portions-Schälchen , Kräuterschere, 2 Stoppuhren, Gemüsehobel, Gemüseschäler, Gemüsedekoset, Dosenöffner

Kommentare

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden