Mieter in Not

Mieter in Not mit Barbara Eligmann

Sendung

Mieter_in_Not_Folge_Hochhaus_Berlin_Moderatorin_Barbara_Eligmann_und_Mietrech...

   

Barbara Eligmann setzt sich für "Mieter in Not" ein 

Rund die Hälfte aller Deutschen wohnt zur Miete – und das oft mehr schlecht als recht. „Eine Wohnung ohne Strom, Wasser und Heizung, ein Haus, das den Bewohnern beinahe über dem Kopf zusammenbricht – das klingt nach Dritte Welt, aber so etwas gibt es, mitten in Deutschland!“, so Moderatorin Barbara Eligmann. In der Doku-Serie „Mieter in Not“ sagt sie Wucher-Mieten, katastrophalen Wohnsituationen und überhöhten Nebenkostenrechnungen den Kampf an.

Logo_RGB

Die Palette reicht von verschimmelten Wänden und offenliegenden Stromkabeln bis hin zu mehrwöchigen Fensterrenovierungen – mitten im Winter. Die Zustände vieler Mietwohnungen in Deutschland sind weit entfernt von „bewohnbar“. Doch wer sich beim Vermieter beschwert, findet schnell das Kündigungsschreiben im Briefkasten, wird gemobbt oder terrorisiert. In „Mieter in Not“ sucht Barbara Eligmann zusammen mit den beiden Mietrechtsexperten Peter Palatzky und Jochen Hoffmann nach Lösungen: Sie vermitteln zwischen den Parteien und verhelfen geprellten Mietern zu ihrem Recht. Barbara Eligmann: „Fast jeder zweite Deutsche wohnt zur Miete, fast jeder hat schon mal Probleme mit seinem Vermieter gehabt. Und manche Mieter erdulden es klaglos, aus Angst vor ihrem Vermieter und aus Sorge, ihr Zuhause zu verlieren. ‚Mieter in Not‘ greift ein, kümmert sich und hilft, denn jeder Mieter hat Rechte, und dafür lohnt es sich zu kämpfen.“

 

Ebenfalls Probleme mit dem Vermieter?

Dann schreibt uns:  Mieter@sat1.de !

Mieter in Not in Bildern

Die besten Lifehacks

Wer traut sich?

Das TV-Event

Fan werden