Navy CIS: New Orleans

Die Darstellerin der eifrigen NCIS-Agentin Brody im Interview

Zoe McLellan

navy-cis-new-orleans-zoe-mclellan-620-348-CBS-Broadcasting
© CBS Broadcasting

Warum wollten sie diese Rolle spielen?

Zoe McLellan: "Die Kombination aus NCIS und New Orleans? Klingt nach: Ja, ja bitte!"

Wer ist Special Agent Meredith Brody?

Zoe McLellan: "Brody ist sehr intelligent. Sie ist außerdem unglaublich intuitiv. Im Moment fühlt sie sich wie ein Fisch auf dem Trockenen, denn sie ist neu in New Orleans. Es ist völlig neues Terrain und die Art wie hier gearbeitet wird, ist völlig anders als das, was sie gewöhnt ist. Meredith befindet sich in einem Heilungsprozess. Sie hat ein paar Geheimnisse, aber sie muss in New Orleans sein. Sie muss aus vielen Gründen Teil genau dieses Teams sein. Sie stammt aus Chicago und die Agents hier heißen sie am Anfang nicht unbedingt Willkommen. Sie lieben es, sie aufzuziehen. Sie ist so anders als sie. Aber ich glaube, wir werden mit der Zeit herausfinden, dass sie eigentlich viel gemeinsam haben. Sie werden schließlich gute Kumpel."

Warum ist Brody in New Orleans?

Zoe McLellan: "Brody ist Perfektionistin. Sie will, dass Dinge richtig erledigt werden. Aber sie versucht vor etwas davonzulaufen, einem Moment, in dem sie sich nach ihren Maßstäben nicht richtig verhalten hat. Ich glaube, es ist Teil ihres Heilungsprozesses zu begreifen, dass sie ein Mensch ist - genau wie die Jungs. Perfektion gibt es nicht im Leben. Meredith versucht aber, es zu sein."

Was mögen Sie an der Rolle?

Zoe McLellan: "Ich finde, sie ist ein erfrischender Charakter und außerdem sehr mysteriös. Natürlich entdecke ich sie auch gerade erst, weil sie völlig neu für mich ist. Ich mag es, dass man nicht so genau weiß, woher sie kommt. Ich mag es, dass sie offen ist für neue Erfahrungen und dass sie so schlau ist. Ich mag es, dass sie bereit ist, sich auf etwas Neues einzulassen und dass sie gleichzeitig stark und so unglaublich verletzlich ist."

Werden sich Prides und LaSalles Gefühle für sie im Lauf der Zeit ändern?

Zoe McLellan: "Sie muss sich beweisen. Weil sie sie eigentlich nicht wirklich im Team haben wollen. Aber am Ende sehen sie ein, dass Brody ihnen tatsächlich helfen kann und sie sie brauchen."

Wie würden Sie die Beziehung zwischen Brody und Pride beschreiben?

Zoe McLellan: "Ich glaube, am Anfang versteht Brody Pride einfach nicht. Sie hält ihn für ziemlich kindisch - bis sie begreift, dass er eigentlich einer sehr kluger, freundlicher und weiser Mann ist. Am Ende respektiert sie ihn und lernt eine Menge von ihm."

Warum ist New Orleans ein aufregender Schauplatz für eine neue Serie?

Zoe McLellan: "New Orleans besitzt eine Energie, die sehr tief geht und seelenvoll ist. Ich glaube, auch wenn man die Musik und die Farben nur im Fernsehen wahrnimmt, kann man fast das Essen riechen. Und diese prallen Charaktere berühren unsere Herzen. Wir werden uns nach New Orleans sehnen - und die Serie bringt uns direkt dahin."

Wie würden Sie die Chemie im Ensemble beschreiben?

Zoe McLellan: "Es fühlt sich jetzt schon wie zu Hause an und das ist der Grund, warum ich solches Vertrauen in die Serie setze. Wir nehmen uns wirklich gerne und gut gegenseitig auf die Schippe - in einer liebevoll gemeinten Art, natürlich. Es ist einfach, wenn die Dinge einfach so funktionieren. Ich hätte also kein Problem, mit den Jungs die nächsten zehn Jahre oder länger zu arbeiten."

Wie ist die Zusammenarbeit mit Scott Bakula?

Zoe McLellan: "Es ist eine Ehre mit ihm zu arbeiten. Er ist ein absoluter Gentleman. Er hat so viel Talent, ist witzig und so gut zu uns. Ich respektiere ihn sehr. Ich glaube, der Schlüssel ist einfach, dass wir hier so viel Spaß am Set haben."

Was bringt Lucas Black in seine Rolle als LaSalle ein?

Zoe McLellan: "Die Rolle ist ihm auf den Leib geschrieben. Er ist einfach LaSalle. Er ist authentisch, ein guter Typ mit dem die Arbeit eine Menge Spaß macht. Wir sind sehr verschieden, aber auch sehr ähnlich. Ich mag das. Mark sagt immer wir wären wie Erdnussbutter und Gelee. Ich bin das Gelee - er die Erdnussbutter."

Wie ist die Zusammenarbeit mit CCH Pounder?

Zoe McLellan: "Sie ist ein echter Profi - mit ganzem Herzen. Es ist schön, mit ihr zu arbeiten."

Hat es Vorteile, in New Orleans zu drehen?

Zoe McLellan: "Für mich persönlich schon. Meine Urgroßmutter Bo stammt aus New Orleans, ich habe also Familie hier. Ich bin außerdem richtig aufgeregt, weil jeder New Orleans liebt. Ich freue mich auf das Essen, die Kultur - und einfach auf das Neue, wie meine Serienfigur."

(Interview: CBS Broadcasting)

Kommentare

Der SAT.1 FILMFILM