Navy CIS: New Orleans
Hart im Nehmen: Der Draufgänger des Teams

Agent LaSalle - gespielt von Lucas Black

ncis-new-orleans-lucas-black-300-348-CBS-Broadcasting
© CBS Broadcasting

Special Agent Christopher LaSalle hat harte Zeiten hinter sich und lebt seit seiner Kindheit in New Orleans. Special Agent Dwayne Pride ist für ihn mehr als ein Boss, der "King" ist sein Mentor und väterlicher Freund.

Seine Arbeit als NCIS-Ermittler nimmt LaSalle sehr ernst. Anlegen sollte man sich mit dem Draufgänger nicht. Mit der neuen Kollegin Meredith tritt eine neue Herausforderung in Christophers Leben – die lässt sich nämlich von Macho-Allüren und scharfen Waffen wenig beeindrucken…

  

  

Christopher LaSalle wird gespielt von Lucas Black.

"Ich werde nie in Hollywood leben…Ich bin ein Junge vom Land und zu viel Stadt laugt mich einfach aus." (Quelle: Christianitytoday.com) 

Lucas Black (* 29. November 1982) wächst in der Südstaaten-Kleinstadt Decatur in Alabama auf. Er ist gerade mal elf und hat keine Ahnung von Schauspielerei als man ihn 1994 für eine Minirolle in Kevin Costners Film "Das Baumhaus" vor die Kamera holt. Der Zufallsjob legt die weitere Marschrichtung fest: Ein Jahr später spielt Black schon eine tragende Rolle in der Horrorserie "American Gothic – Prinz der Finsternis". Nebenrollen in Spielfilmen wie "Akte X: Der Film" (1998) und "All die schönen Pferde" (2000) sowie zwei Kinohits der "Fast&Furios"-Filmreihe folgen. Seit 2014 ist Lucas festes Team-Mitglied im Crimehit "Navy CIS: New Orleans".

Black ist seit 2010 mit der Anwältin Maggie O'Brien verheiratet und hat zwei Kinder. Black liebt Football und Basketball und spielt leidenschaftlich gern Golf – gut genug, um in Drehpausen auch regelmäßig in Turnieren anzutreten.

Lucas Black über seine Rolle und die Dreharbeiten: Das Interview

Das NCIS-Team in New Orleans

Bildergalerie: Hinter den Kulissen

Kommentare

Der neue Crime-Hit

Die neue SAT.1-Serie