Niedrig und Kuhnt

Cornelia Niedrig

Geburtstag: 13. April 1964 (Datteln)

nuk_cornelia_niedrig_300x400

Biografie

"Man muss richtig hingucken und zuhören können und für Untertöne und Nebenschauplätze offen sein."

Nach ihrem Realschulabschluss und einer Ausbildung zur Bürokauffrau bewirbt sich Cornelia "Conny" Niedrig 1983 bei der Polizei. Nach bestandener Aufnahmeprüfung folgt die zweieinhalbjährige Ausbildung zur Polizeihauptwachtmeisterin bei der Schutzpolizei in Selm-Bork. Von 1986 bis 1989 wird sie im Rahmen einer Stabshundertschaft in Wuppertal u. a. bei Objektschutzdiensten, Demonstrationen, Streifendiensten und der Autobahnpolizei eingesetzt.

Im April 1989 folgt die Versetzung zum Polizeipräsidium Gelsenkirchen in den Streifendienst und die Beförderung zur Polizeimeisterin. 1990 besteht sie den Auswahllehrgang zum gehobenen Dienst und holt 1990 bis 1991 in Bork die Fachhochschulreife nach. Anschließend studiert sie von 1991 bis 1995 an der Fachhochschule in Duisburg mit dem Ziel der Diplom-Fachwirtin und A9 Kriminalkommissarin.

Wegen der Geburt ihrer Tochter setzt sie 1992 für ein Jahr aus und lernt 1995 in der neuen Klasse Bernhard "Bernie" Kuhnt kennen. Als frischgebackene Kommissarin wird sie im Oktober 1995 an das Polizeipräsidium Recklinghausen versetzt, wo sie beim KK 12 Sexualdelikte (Vergewaltigungen, Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, Misshandlung von Schutzbefohlenen) bearbeitet. Die Beförderung zur Kriminaloberkommissarin erfolgt im Januar 2000.

Cornelia Niedrig ist Ermittlerin der Serie "Niedrig und Kuhnt - Kommissare ermitteln"

Cornelia Niedrig im Interview "Die Chemie stimmt."

Mehr Ermittler