Promi Big Brother

Der Sänger geht ohne große Erwartungen ins Haus - denn er hat die Sendung noch nie gesehen!

Wilfried Gliem

PBB_wilfried_01
© SAT.1/Ben Pakalski

Was erwartest Du Dir von Deinem Einzug ins "Promi Big Brother"-Haus?

Ich kenne die Sendung nicht und habe "Promi Big Brother" noch nie gesehen. Einige in meinem engsten Umfeld sagen, ,Mensch Klasse‘ andere sagen ,Du spinnst‘. Das lasse ich alles an mir abprallen und gehe ohne große Erwartungen ins Haus. Ich hoffe natürlich, dass ich mich gut unterhalte in der Zeit. 

Was wirst Du im Haus wohl am meisten vermissen?

Ganz klar: Am meisten werde ich meine elektrische Zahnbürste vermissen. Ich habe schon geübt und mir mit einer normalen Zahnbürste die Zähne geputzt, aber eine so intensive Pflege wie mit einer elektrischen kriegt man da nicht hin. Meine Zähne rebellieren da ein bisschen. Aber natürlich werde ich auch meinen kleinen Hund Bella vermissen. Die wird auch nicht begreifen, warum ich einfach weg bin. Und sie guckt auch nie Fernsehen, weil sie das nicht als Realität wahrnimmt.  

Was muss das Haus haben, damit Du Dich wohlfühlst?

Ich weiß ja nicht, was es im Haus gibt. Wenn es ein ordentliches Kopfkissen gibt, dann ist es gut. Wenn nicht, werde ich mein Kopfkissen schon sehr vermissen. Ich weiß nicht, wie die sanitäre Situation im Haus ist, ob eine ordentliche Dusche da ist. Das macht die ganze Sache für mich noch spannend und da habe ich noch ein paar Bedenken. Aber vermissen? Was soll ich denn vermissen? Ich habe hoffentlich nette Menschen um mich rum. Ich glaube nicht, dass ich wirklich etwas vermissen werde. 

24-Stunden-Kameraüberwachung. Macht Dir das zu schaffen oder nutzt Du es als Chance Dein "wahres Ich" zu zeigen?

Das kann ich noch nicht beurteilen. Bestimmte Sachen, die man zu Hause macht wenn man sich gehen lässt, kann man im Haus natürlich nicht machen. Vielleicht ist das anstrengend, vielleicht finde ich das aber auch gut.  

Was können die Zuschauer erwarten? Welche Seite an Dir, die Du noch nicht zeigen konntest?

Ich bin kein profilierungssüchtiger Selbstdarsteller. Ich beschäftige mich gerne mit meinen Mitbewohnern und hoffe, dass wir uns im Haus gegenseitig die Chance geben uns kennenzulernen. Dass ich eine besondere Seite von mir herauskehre, plane ich nicht. Ich gehe das ganz entspannt an und wenn es anfängt unentspannt zu werden, dann weiß ich mir auch zu helfen.

Hashtag zum Bewohner: #PBBWilfried

Aaron hatte sie alle im Interview!

Jetzt Fan werden!

News