Superkids - die größten kleinen Talente der Welt

Adrian ist nicht von dieser Welt!

Der 11-jährige Mini-Einstein beeindruckt mit dem IQ-Faktor bei „Superkids – Die größten kleinen Talente der Welt.

S1_937647
© SAT.1

Er spielt Golf, er forscht im eigenen Labor, nächstes Jahr studiert er in Harvard. Adrian Romoff aus den USA ist erst elf und hat schon jetzt fünf Schulklassen übersprungen. Am Freitag gibt Adrian in der neuen SAT.1-Show „Superkids – Die größten kleinen Talente der Welt“ eine seiner liebsten Begabungen zum Besten: Das E-Piano-Spielen. „Adrian ist nicht von dieser Welt!“ Henning Wehland und seine Jurykollegen sind platt von so viel geballter Intelligenz, die in dem 11-jährigen Superkid steckt.

Diese 12 begabten Kids stehen am Freitag um 20:15 Uhr auf der Bühne:

Gruppe 1
Sängerin Gracie Wickens-Sweet, 11, aus England
Streetdancer Pre Skool, 6-10, aus Wales
Zauberwürfel-Genie Jianyu Que,10, aus China
Contemporary Tänzerin Melanie Dargel, 9, aus Worms

Gruppe 2
E-Pianist Adrian Romoff, 10, aus den USA
DJ- und Brakdance Crew Monsterkids, 9-14, aus den USA
Messerwerfer Grennan the Green Monster, 10, aus den USA
Seilspringerinnen Olivia und Anna, 14, aus Bad Abbach und Neustraubling

Gruppe 3
Kampfkünstler Ryusei Imai, 5, aus Japan
Streichquartett Joyous String Quartett, 8-10, aus den USA
Kunstradfahrer Alexander und Andreas, 13 und 14, auf Oberschleißheim
Pole-Dancerin Emily Moskalenko, 9, aus der Ukraine

Die Juroren Felix Neureuther, Chantal Janzen und Henning Wehland suchen gemeinsam mit dem Publikum aus den drei Gruppenfavoriten den zweiten Finalisten. Moderiert wird die Show von Johanna Klum und Wayne Carpendale.

„Superkids – Die größten kleinen Talente der Welt” – diesen Freitag, 18. September 2015, um 20:15 Uhr in SAT.1

Kommentare

Fan-Arena