The Biggest Loser

Berni ganz privat

Tines Rückblick: 2. Halbfinale

TBL_Halbfinale_2_2

Im Halbfinale war ich besonders stolz auf Bernhard. Bei der Begrüßung musste ich ihn sofort fragen, ob er noch Medikamente einnehmen muss. Ein "Ich nehme keine mehr!", entloggte mir einen Freudensprung mit einem "Yes"! Die Aufregung legt sich. Zeit, um mit Berni in Ruhe am Kaminfeuer zu plauschen, denn schließlich interessiert mich auch der aktuelle Stand in Bezug auf ein zukünftiges Vatersein. Offen spricht er mit mir über das Thema. Ein werdender Vater ist er zwar noch nicht, aber seine Werte hätten sich schon gebessert.

Es ist ihm klar, dass es nur ein erster kleiner Schritt ist und das Zeit, Geduld und Dranbleiben am neuen Leben das Wichtigste sind. Ich bin da zuversichtlich und denke mir beim Blick auf die verschneiten Berge: "Was für Gegensätze im Vergleich zum Beginn des Camplebens in Andalusien. Die Challenges sind anstrengend, machen aber auch Spaß und scheinen fast wie automatisch zu laufen. Aber am Ende ist es die Waage, die entscheidet, wer ins Finale kommt. Es sind Pierre, Paride und Berni. Und: Sie haben es verdient!