The Biggest Loser

Markus und Bernhard

Tines Rückblick: Folge 2

© Enrique Cano SAT.1

Team Orange in der Praxis – Sporthalle

The-Biggest-Loser-Kandidaten-Team-orange
© SAT.1/Richard Hübner

Markus und Bernhard - ein Herz und eine Seele. Aber ihr Herz und der Kreislauf sind nicht gesund. Die „Orangen“ sind die Kränkesten im Camp. Bei jeder Schweißperle, jeder Kurzatmigkeit und jedem Stechen klingeln die Alarmglocken und der Griff um meine Arzttasche wird fester.

Die Freunde kennen sich seit Jahren, achten auf sich. Aber Gesundheit und Normalgewicht straften sie jahrelang mit Missachtung. Beide nehmen verschiedenste Tabletten gegen Bluthochdruck. Nur eine Folgeerkrankung ihres massiven Übergewichtes mit einem großen Risiko für Herzinfarkt und Schlagfall. Und wie sich das anfühlt kurz davor zu stehen, musste Markus mit noch nicht 40 am eigenen Körper spüren. Kopfschmerz, Seh- und Gefühlsstörungen – die ersten Vorboten für einen drohenden Schlaganfall.

Um diesen Kandidaten zu zeigen, auf welchem Pulverfass sie sitzen, geht es nicht in meine Praxis, sondern in die Sporthalle auf das Sitzrad. Berni, 32, der täglich 4 verschiedene Pillen nimmt, muss strampeln. Ich will ihm zeigen, dass schon eine geringe körperliche Belastung seinen Blutdruck in eine gefährliche Höhe treiben kann. Und das trotz Medikamente. Unter Steigung der Wattzahl am Rad und regelmäßiger Druckmessung zeigt sich, dass Berni schnell einen Blutdruck über 180 mm Hg erreicht. Abbruch! Denn ab da wird’s gefährlich. Er ist schweißgebadet, atmet schnell und braucht lange um sich zu erholen.

Die Freunde sind entsetzt. Sie stehen sich gegenüber - 10 cm von Nasenspitze zu Nasenspitze. Dieser Abstand soll die Nähe zu ihrem bevorstehenden Schlaganfall symbolisieren. Und: Sie haben verstanden! Dieser Abstand muss größer werden. Das geht nur durch Gewichtsabnahme. Der wichtigste, erste Schritt zur (Eigen-)Therapie ihres Bluthochdrucks. Ich wünsche mir eine lange Freundschaft für beide und ich denke, dass ist auch der Wunsch der „Orangen“.