The Biggest Loser

Bahar

Tines Rückblick: Folge 6

Bahar außer Kontrolle

The-Biggest-Loser-Kandidaten-Team-blau
© SAT.1/Richard Hübner

Woche 6: Die Hälfte der Campzeit ist geschafft! Mittlerweile betreue ich als Campärztin die 4. Staffel. Trotzdem finde ich es immer wieder faszinierend, zu welchen extremen Leistungen unsere Kandidaten nach ein paar Wochen in der Lage sind. Das sehe ich auch bei der „sit up“ Challenge. Hier sind sie extremen Bedingungen ausgesetzt: brennende Sonne von oben, ein steinharter Boden von unten. Die Körper schwitzen, die Blicke sind konzentriert, die Atmung ist rhythmisch und jede einzelne Muskelfaser vibriert. Es ist unfassbar, wie sich die Kondition, Koordination und auch Disziplin unserer Kämpfer zum positiven entwickelt hat. Sie gehen an ihre Grenzen und das kann, wie bei Anja, auch schon mal zum Anstrengungserbrechen führen. Denn die Höchstleitung fordert nicht nur Muskeln und Gelenken viel ab, nein auch die inneren Organe stehen unter Adrenalinstrom. Ich schau nach Anja und sie signalisiert mir mit erhobenem Daumen: „Alles gut“. Und es geht ihr gut. Sie ist glücklich, stolz auf ihre Leistung. Sie hat mit gesundem Ehrgeiz enormes geschafft. Ganz im Gegensatz zu Bahar, die, getrieben von dem Gedanken um jeden Preis gewinnen zu müssen, wie in Trance ist. Sie registriert ihre Umgebung und ihren Körper nicht mehr. Kein Wunder, dass der Rücken sich meldet. Ich check sie durch. Der Rücken macht mir keine Sorgen; vielmehr ist es ihr Blick: starr und zerfressen vom Ehrgeiz. Ein krankhafter Ehrgeiz, der sie in einem unberechenbaren psychischen Ausnahmezustand katapultiert. Sie ist in ihrer eigenen Welt, reagiert weder auf Sezer noch mich. Vor solchen Zuständen hab ich Respekt, denn man weiß nicht wie lange er andauert und wozu er noch führen kann. Gründe, die zu einem „Aus“ für Bahar führen. Und dazu, dass Bahar weg muss, weg von dieser Challenge – dieser Situation. Es dauert eine Weile bis Bahar wieder in unserer Welt ist. Doch in dieser Welt wartet schon der krankhafte Ehrgeiz. Und das in Form falschen Essverhaltens und ungesunder Ernährung. Silke und ich müssen da mal ein ernstes Wort reden. Mit Engelszungen und klaren Worten versuchen wir Bahar klarzumachen, dass Hungern nicht der Weg zu einem gesunden Abnehmen ist. Schließlich braucht ein Motor Benzin um zu laufen und der Körper Kohlenhydrate. Ob das Gespräch gefruchtet hat.....man weiß es nicht. Nur eins: krankhafter Ehrgeiz und Perfektionismus können krank machen und bringen keine langfristigen Erfolge!