The Biggest Loser

Von Autos über einen LKW bis hin zum Flugzeug

Tines Rückblick: Folge 9

Von Autos über einen LKW bis hin zum Flugzeug

© Enrique Cano SAT.1

Wahnsinn, wozu die Kandidaten in der Lage sind! Waren es die letzten Jahre Autos und ein LKW, ist es dieses Jahr ein Flugzeug, welches von A nach B gezogen wird. Und das in einer Geschwindigkeit – von allen! Was für ein Erfolg! Gerade für Pierre – dem Gewinner dieser Challange. Mich persönlich würde es nicht wundern, wenn die nächsten Jahre Eisenbahnen oder Spaceshuttles auf den Kandidatentransport warten. Ich bin stolz über die Leistungen der letzten Wochen. Und die Kandidaten können es auch sein. Aber im Alltag sieht man oft nicht, was man leistet. Und so finde ich immer wieder das Umstyling ein Highlight des Camplebens. Raus aus den Sportklamotten in Kleider, Anzüge Jeans und Co., die um mehrere Nummern kleiner sind, als die Klamotten im heimatlichen Kleiderschrank. Ein frecher Haarschnitt und passendes Make up, geben den letzten Pfiff. Unter den vielen Ach's, Wow's und Oh's wird jetzt auch dem letzten Zweifler wirklich klar: "Ja! Ich habe abgenommen und Ja! Ich finde mich super! Beim Anblick der Umgestylten wird mir richtig warm ums Herz. Doch es sind nicht nur die Kleider, die Veränderung zeigen. Nein, da ist auch mehr Selbstbewusstsein und eine stolz erhobene Brust. Und das ist auch ein Erfolg! Als Ärztin freue ich mich über diese glamourösen Bilder, aber noch mehr die gesundheitlichen Erfolge: Absetzen von Medikamenten, wie bei Bernhard oder purzelnde Bauchumfänge, wie bei Paride, der fast im gesundheitlich unbedenklichen Bereich ist. Das krankmachende Fett im Bauch hat sich reduziert – ein Erfolg! Das sind Momente, in denen ich sagen kann: "Ich bin stolz, die Campärztin bei "The Biggest Loser" zu sein".