The Biggest Loser
Mi 08.01.2014, 20:15

Hasta la vista, Schweinehund!

16 Kandidaten nehmen wieder den ultimativen Kampf gegen ihr Übergewicht auf. Und sie wissen: Der Weg in ein neues Leben wird kein Wellness-Trip, sondern harte Arbeit! Unterstützt werden sie dabei von Camp-Chefin Dr. Christine Theiss und ihrem Expertenteam bestehend aus Fitness- und Ernährungsberaterin Silke Kayadelen, Sporttherapeut Ramin Abtin und Campärztin dr. med. Christine Tabacu.

Einer für alle, alle für einen!

Kaum im Camp angekommen, erwartet die 16 Kandidaten schon eine Überraschung: Im Laufe der Woche sollen die Kilo-Kämpfer zusammen insgesamt 100 Kilo abnehmen. Erreichen sie dieses Ziel, dann muss in Campwoche eins niemand seine Koffer packen und die Heimreise antreten. Eine echte Herausforderung für die Neuankömmlinge!

Auch bei der ersten Challenge ist Teamgeist gefragt: Gemeinsam müssen die Kandidaten das "Fass ohne Boden" mit Meerwasser auffüllen. Als Belohnung winkt ein Gewichtsbonus von acht Kilogramm, der beim finalen Wiegen am Ende der Woche das buchstäbliche Zünglein an der Waage werden kann. Besonders Rolf (67 Jahre, Steinweiler/Rheinland-Pfalz), der älteste "The Biggest Loser"-Kandidat aller Zeiten, hat mit der Hitze - und seinem Körpergewicht - zu kämpfen: "Ich wollte midnestens dreimal aufgeben. Aber Benny hat mich gerettet." Denn "Schwiegerenkel" Benny (23 Jahre, Steinweiler/Rheinland-Pfalz) schleppt die schwere Last kurzerhand allein: "Er tat mir so leid. Ich habe für uns beide alles gegeben." Doch reicht sein Einsatz, um für die Gemeinschaft die acht Kilo Gewichtsbonus zu sichern?

Wasser Marsch!

Auch die zweite Challenge fordert von den Kandidaten vollen Einsatz: 200 mal müssen die Kandidaten einen Hügel hinauflaufen und anschließend eine steile Wasserrutsche hinunterstürzen. Der Lohn für die Mühen: ein Gewichtsbonus von sechs Kilogramm! Für Helga (52 Jahre, Langenfeld/Nordrhein-Westfalen) ist das Rutschen ins kühle Nass ein schier unüberwindbares Hindernis: "Ich habe diese innere Panik unterzugehen." Doch Coach Silke Kayadelen steht Helga zur Seite. Helga: "Ich wollte die Gruppe nicht im Stich lassen, und meiner Tochter zeigen, dass man trotz Ängsten, auch mal über seinen eigenen Schatten springen muss." Tochter Nicole (18 Jahre, Langenfeld/Nordrhein-Westfalen) ist beeindruckt: "Ich bin total stolz auf meine Mutter."
 
Doch überwinden auch die anderen Kandidaten ihren inneren Schweinehund? Stehen am Ende tatsächlich 100 Kilo weniger auf der Gemeinschaftswaage? Und welche Überraschungen zaubern Camp-Chefin Dr. Christine Theiss und ihr Team noch aus dem Hut?

Kommentare