The Biggest Loser
Mi 15.01.2014, 20:15

Konkurrenz belebt das Geschäft

Kampfansage in Schwarz-Gelb

Damit hatte niemand gerechnet: Am Ende der ersten Woche tauchten mit den Schwestern Heidi (35) und Mimi (29; beide aus Dörentrup) und den Schwergewichten DaDon (27; Frankfurt am Main) und Ali (31; Ahrweiler) überraschend vier weitere Konkurrenten im andalusischen Abnehm-Camp auf. Ein harter Schlag für die bisherigen Bewohner. Falko (31; Nürnberg/Bayern): "Die haben uns schon mit ihren Blicken gezeigt: Wir wollen nicht Eure Freunde sein. Wir wollen Euch platt machen!" Den Einzug ins Camp müssen sich die insgesamt 763,8 Kilo schweren Neuankömmlinge allerdings erst noch verdienen – und bis dahin in einem spartanischen Bettenlager hausen. Ein "Upgrade" in das richtige Camp gibt es nur, wenn Team gelb und Team schwarz am Ende der Woche prozentual mehr Gewicht verloren haben als die bisherigen Camp-Bewohner. Alles andere als eine leichte Aufgabe für das Neulings-Quartett.

Wer kann da schon widerstehen?

Doch was, wenn man an seinen eigenen Abnehm-Erfolgen zweifelt? Wenn man befürchtet, dass die Waage am Ende der Woche nicht das erwünschte Minus zeigt? Wenn die Vorstellung, schon wieder nach Hause zu müssen, einem den Schlaf raubt? Camp-Chefin Dr. Christine Theiss hat dafür eine Lösung parat: die "Immunität". Wer sie erspielt, der bleibt sicher im Camp, egal wie viele Kilos er im Laufe der vergangenen sieben Tage verloren hat. Doch der Preis dafür ist hoch! Denn den begehrten Joker bekommt der, der die meisten Gummibärchen herunterschlingt. Die Versuchung ist groß, nicht nur für Team limette. Nermin (26; Böblingen/Baden-Württemberg) und Shahin (23; Leonberg/Baden-Württemberg): "Wir überlegen uns zu essen, weil wir uns nicht sicher sind, ob die Leistung ausreichend war." Wer ist stark genug? Welches Team pokert womöglich zu hoch? Und wer hält sich nicht an die Absprachen?

Wer suchet, der findet

War bei der Gummibärchen-Versuchung die eigene Willenskraft gefragt, so geht es bei der Challenge vor allem um Willenskraft und Ausdauer. Diesmal treten die vier Neuankömmlinge in den Wettstreit mit Marc (18; Gammertingen/Rheinland-Pfalz), Nicole (18; Langenfeld/Nordrhein-Westfalen), Sabrina (26; Hamburg) und Falko (31; Nürnberg/Bayern). Ziel ist es, drei im Sand vergrabene Nummerncodes zu finden, die die Schlösser einer Schatztruhe öffnen. Und als wäre das schon nicht Herausforderung genug angesichts der Sandmassen, sind im Sand auch noch zahlreiche Nieten vergraben. Die Stimmung zwischen den Kandidaten-Lagern ist auf jeden Fall gereizt. Umso verbissener kämpft jede Seite um den Sieg. Doch am Ende trifft ein Team die bittere Erkenntnis: Besser zu sein heißt nicht unbedingt, dass man auch als Gewinner vom Platz geht. Was nicht gerade förderlich  ist für die Harmonie im Camp...

Kommentare