The Biggest Loser
So 10.03.2013, 18:00

Das war Folge 4

Der Kampf gegen die Kilos geht in die nächste Runde: (v.l.n.r.) Coach Ramin,...
1

Und führe uns nicht in Versuchung: Teamchefin Christine Theiss will die Kandidaten diesmal auf eine besonders kalorienreiche Art verführen: Einen ganzen Tag lang dürfen die vierzehn Kandidaten Leckereien wie Schokocroissants oder Pizza schlemmen. Das Team, das am Ende die meisten Kalorien zu sich genommen hat, erhält die begehrte „Immunität“ und damit das Ticket in die nächste Campwoche. Als Spielernatur ist der Wiener Michael (32) auch diesmal wieder ganz vorne mit dabei und verspricht seiner Teamkollegin Susanne (25, aus Küps/Bayern): „Ich kann Dir mein Wort geben, dass ich die Immunität heute hole.“ Wird er sein Versprechen halten? Denn mit den beiden Zwillingen Paride und Piero (beide 22, aus Geretsried/Bayern) stehen ihm harte Konkurrenten gegenüber. Wer wird bei Sonnenuntergang die Nase vorne haben? Und: Lohnt sich der „Fresskampf“ am Ende wirklich?

3

Die nackte Wahrheit: Zwar haben die beiden Dresdner Carolin (46) und Pierre (23) in den vergangenen Campwochen zusammen bereits fast 20 Kilo abgenommen, dennoch sind Mutter und Sohn noch Meilen von einem gesunden Gewicht entfernt. Deswegen bittet Campärztin Christine Tabacu die beiden zu einem Gespräch in ihre Praxis. Dort kommt es dann knüppeldick: Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte, erhöhte Leberwerte – der Raubbau, den Carolin und Pierre an ihren Körpern betreiben, hat gefährliche Ausmaße erreicht. Christine Tabacu ist schockiert: „Wenn ich das so sehe, sehe ich schwarz für eure Lebenserwartung.“ Und Pierre prophezeit sie: „Wenn sich langfristig bei dir nichts ändert, verlierst du dreizehn Jahre deines Lebens.“ Doch werden die drastischen Worte helfen, Pierre und Carolin dauerhaft zur Gewichtsabnahme zu motivieren?

4

Es geht abwärts: Auf zur großen Rutschpartie heißt es bei der wöchentlichen Challenge für die „The Biggest Loser“-Kandidaten. Pierre ist begeistert: „Ich gehe gerne rutschen – wenn ich nicht stecken bleibe.“ 30 Luftballons müssen am Kopfende einer Rutsche nacheinander abgeholt und über die Rutsche nach unten transportiert werden. Das Team, das als erstes alle Ballons ins Ziel am Fuße der Rutsche gebracht hat, erwartet ein Bonus-Kilo; das langsamste Team bringt dagegen ein Strafkilo zum wöchentlichen Wiegen mit. Gewinnen wollen alle, doch vor allem Bahar (28, aus Harsewinkel/Nordrhein-Westfalen) zeigt ihre Kampfeslust besonders lautstark. Und vergreift sich dabei im Ton, wie Konkurrentin Janina (36, aus Hamburg) bemerkt.: „Wir haben uns mit denen [Bahar und Ehemann Sezer; Anm. d. Red.] so gut verstanden und jetzt kommt das wahre Gesicht: eine Hexe.“ Hat Bahar nun ihre Sympathien komplett verspielt oder können sich die beiden Frauen wieder zusammenraufen?

Kommentare