The Biggest Loser
Mi 29.01.2014, 20:15

Der Angst ins Auge sehen

Der Nasch-Versuchung gnadenlos ausgeliefert

Schokoriegel, Chips und Limonade gefällig? Ein Raum, ausgestattet mit süßen und salzigen Knabbereien, soll die Kandidaten ins Wanken bringen. Denn 100 Kalorien bedeuten fünf Minuten im Internet surfen, fernsehen oder Konsole zocken. Nach drei Wochen Camp ohne Außenkontakt eine paradiesische Vorstellung – doch für Sandy (32, Holzwickede/Nordrhein-Westfalen) eine Zerreißprobe: „Verdammt, ich zwinge mich jeden Tag auf das Laufband und den Stepper und bin froh über jede zehn Kalorien, die ich verbrenne, um hier dann die Kalorien in mich hineinzustopfen!?“ Doch die Sehnsucht nach ihrem Mann und ihrem Sohn ist groß. Kann sie der Knabber-Verlockung standhalten?

Aus nach Verletzung!

Bis zur Erschöpfung schleppen die Kandidaten Strohballen in der Challenge von Woche vier. Doch dann ein Schrei:„Ich kann nicht mehr, mein Knie tut weh!“ Unter großen Schmerzen muss André (24, Köln/Nordrhein-Westfalen) den Wettkampf vorzeitig beenden. Camp-Ärztin Christine Tabacu eilt zur Hilfe. Was ist passiert? Muss André das Camp verlassen?

Zoff im Team Limette!

„Mir geht es hier im Camp nicht mehr gut. Ich möchte nach Hause, ich halte den Druck nicht mehr aus“, beichtet Nermin (26, Böblingen/Baden-Württemberg) ihrem Teampartner Shahin (23, Leonberg/Baden-Württemberg). Doch seine Reaktion überrascht die Schwäbin: „Du möchtest gehen, ich möchte bleiben …“, schreit der 23-Jährige und entfacht eine hitzige Diskussion – denn wenn Nermin geht, muss auch Shahin das „The Biggest Loser“-Camp verlassen. Teamchefin Christine Theiss schaltet sich ein. Kann sie die 26-Jährige umstimmen?

Kommentare