The Biggest Loser
Mi 05.03.2014, 20:15

Der Sprung ins Halbfinale

Endspurt!

Nach neun Wochen kräftezehrenden Wettkämpfen im „The Biggest Loser“-Camp nun die finale und härteste Challenge: Bis fast zur Erschöpfung schleppen die Kandidaten unter sengender Sonne 38 Holzkästen à zehn Kilo einen Berg hinauf. Dann der Schock! Helga (52, Langenfeld/Nordrhein-Westfalen) muss den Berglauf wegen starker Rückenschmerzen abbrechen. Team-Ärztin Christine Tabacu stellt schnell eine Diagnose: „Ein Hexenschuss – ich muss für Helga die Challenge beenden.“ Die Verzweiflung steht Helga ins Gesicht geschrieben. Ist ihr Einzug ins Halbfinale damit gescheitert? Und wie meistern die verbliebenen sieben Kandidaten die sportliche Herausforderung?

Der Kampf um die Gesundheit!

Diabetes, Bluthochdruck, Gallensteine – Krankheiten, die den Bewohnern des „The Biggest Loser“-Camps nicht fremd sind. Team-Ärztin Christine Tabacu kämpft mit harten Mitteln, um Ralf (45, Gammertingen/Baden-Württemberg) und Marc (18, Gammertingen/Baden-Württemberg) aufzuzeigen, wie sehr ihre Gesundheit gefährdet ist: „Wichtig ist jetzt, dass ihr noch nicht ganz am Ziel seid und weiter kämpfen müsst“, sagt Christine ihren Schwäbischen Schützlingen und stößt auf Einsicht: „Sie hat uns gezeigt, dass der Aufenthalt hier einen Sinn hat“, so Marc. Können Vater und Sohn ihr altes Leben zurücklassen und auch zu Hause weiter Pfunde verlieren? 

Drei, zwei, eins – der Sprung in ein neues Leben!

Schreien bis die Stimme versagt – die Camp-Bewohner erwartet der Adrenalinkick ihres Lebens: Bungeejumping! Nesthäkchen Nicole (18, Langenfeld /Nordrhein-Westfalen) ist hin und her gerissen zwischen Angst und Versuchung: „Ich habe einen Nervenzusammenbruch, ich weiß nicht ob ich springen soll.“ Doch Team-Coach Silke Kayadelen findet beruhigende Worte: „Du hast es bis hierher geschafft – jetzt spring in ein neues Leben!“ Wird die 18-Jährige den freien Fall wagen? Und wer von den übrigen Kandidaten zeigt diesen Mut? 

Kommentare