The Taste

Tipp von Alexander Herrmann

Lachs mit Meerrettichkruste

lachs-dpa
© Verwendung weltweit, usage worldwide

Koch-Tipp von Alexander Herrmann: Lachs

Früher galt er als absolute Delikatesse und Luxusfisch, und das nicht nur weil er durch seine Fleischigkeit, tolle Farbe und wenig Gräten überzeugte. Mittlerweile ist der Lachs ein richtiger "Konsumfisch" geworden, daher schwankt die Qualität oft erheblich. Meine Empfehlung: nur hochwertige Bioware oder wild gefangenen Lachs kaufen – diese hat zwar nicht ganz die auffallend orange-rosane Farbe, ist aber qualitativ unschlagbar. Möchte man Lachs mit Haut braten, sollte man ihn vom Fischhändler vorher schuppen lassen. Der lange braune Streifen am Rücken des Lachses schmeckt oft recht tranig, weil er sehr viel Fett enthält, vor allem vor dem Pochieren muss dieser entfernt werden.

Lachs mit Meerrettichkruste: Eine Lachstranche (180 bis 200g) mit Salz und Pfeffer würzen, in gefettete Auflaufform geben und Oberseite mit Sahnemeerrettich ca. 0,5 cm dick bestreichen. 1 EL Semmelbrösel darauf verteilen, mit 1 EL flüssiger Butter beträufeln und im Ofen bei 160 Grad für 6 Minuten garen. Anschließend mit Grillfunktion ca. 1-2 Minuten gratinieren. Dazu Salat, Nudeln oder Kartoffeln servieren.

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps