The Taste

Rosinas Challenge

Hähnchen mit Honig-Soja-Glasur auf Papaya-Erdnuss-Salat und Wan-Tan

09.10.2014
The-Taste-Stf02-Epi02-Haehnchen-mit-Honig-Rosina-20-SAT-1- Young-Soo- Chang
© SAT.1 / Young-Soo Chang
Zutaten für Portionen
2 Hähnchenbrustfilets (mit Haut)
1 EL Sonnenblumenöl
1 Schalotte
1 EL Pflanzenöl
1 EL Honig
2 TL mittelscharfer Senf
100 ml Sojasauce
1 Handvoll Erdnusskerne
1 Salz
1 kleine Papaya
0.5 rote Chilischote
1 TL fein geriebene Ingwerwurzel
2 TL fein gehacktes Koriandergrün
1 Abrieb und Saft von Limette
1 Prise Zucker
2 Blätter Wan-Tan-Teig
0.5 EL schwarze Sesamsamen

1. Für das Fleisch den Backofen auf 75 °C Umluft vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets unter fließendem kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Fleischstücke an den Rändern so begradigen, dass zwei schöne rechteckige Filetstreifen entstehen. Die Abschnitte anderweitig verwenden.

2. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei mittlerer bis starker Hitze zuerst auf der Hautseite und dann rundherum 3–4 Minuten goldbraun anbraten. Das Hähnchen aus der Pfanne nehmen und im heißen Ofen auf dem Rost 25–30 Minuten fertig garen.

3. In der Zwischenzeit für die Glasur die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin bei mittlerer Hitze 4 Minuten glasig schwitzen. Honig und Senf einrühren, 1 Minute mitschwitzen, dann die Sojasauce angießen. Das Ganze kurz aufkochen, den Topf vom Herd nehmen, mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feinmaschiges Sieb streichen. Nach Belieben mit etwas mehr Honig abschmecken und warmhalten.

4. Für den Salat die Erdnusskerne grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett rösten und leicht salzen. Die Papaya längs halbieren, mit einem Löffel die Kerne herauskratzen, das Fruchtfleisch schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und fein hacken. Die Papayawürfel in einer Schüssel mit Chili, Ingwer und Koriandergrün sowie Limettensaft und -abrieb mischen. Das Ganze mit Zucker und Salz abschmecken und abgedeckt beiseite stellen.

5. Für den Wan-Tan das Öl in einem Topf erhitzen. Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis sie zu duften beginnen. Die Teigblätter in Dreiecke schneiden und im heißen Fett 15 Sekunden frittieren. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, dabei sofort mit dem Sesam und Salz bestreuen.

6. Das Hähnchenfleisch aus dem Ofen nehmen, die Haut leicht mit der Glasur bestreichen und das Fleisch in Tranchen aufschneiden.

7. Den Papaya-Erdnuss-Salat in einem Streifen auf den Tellern verteilen, jeweils einige Hähnchenbrusttranchen anlegen und das Ganze mit den crispy Sesam-Wan-Tans garniert servieren.

Kommentare

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps