The Taste

Arnd - Casting

Frittiertes Hähnchen mit süß-saurer Sauce

The-Taste-Stf01-Epi01-Casting-Frittiertes-Haehnchen-Arnd-Odekerken-01-SAT1
© SAT.1

Für 2 Personen

Zutaten

Für die süß-saure Sauce (ergibt 1 l):
300 ml Ketchup
30 ml Chilisauce (z.B. scharfe Sriracha-Sauce)
180 ml Pflaumensauce
1 EL Salz
375 g Zucker
200 ml weißer Balsamico-Essig
30 ml frisch gepresster Zitronensaft (alternativ Limettensaft)
 
Für das Hähnchen:
2 Hähnchenbrustfilets à 180–200 g
5 EL Mehl
1 EL Zucker
1 gestrichener EL Salz
1 EL frisch gemahlener weißer Pfeffer
3 Eiweiß
2 EL Milch
200 g Pankomehl
1 l Sonnenblumenöl zum Frittieren plus etwas mehr zum Braten
1/3–1/2 Gurke
1 rote Paprikaschote
1 mittelgroße rote Zwiebel
250 ml süß-saure Sauce (siehe oben)
4 Pfirsichhälften ohne Haut (aus der Dose)
1/2–1 TL Speisestärke (nach Bedarf)

1. Für die Sauce sämtliche Zutaten (außer dem Zitronensaft) in einem Topf mit 800 ml Wasser aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, den Zitronensaft einrühren und die Sauce beiseite stellen.

The-Taste-Stf01-Epi01-Casting-Frittiertes-Haehnchen-Arnd-Odekerken-02-SAT1
© SAT.1

2. Das Hähnchenfleisch unter fließendem kaltem Wasser gründlich waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und jeweils in mundgerechte Stücke schneiden. In einem tiefen Teller das Mehl mit dem Zucker, Salz und Pfeffer mischen. In einem zweiten tiefen Teller das Eiweiß mit der Milch verschlagen. In einen dritten Teller das Pankomehl füllen. Die Fleischstücke zuerst in der Mehlmischung wenden, dann durch das Ei ziehen und anschließend im Pankomehl wälzen. Noch einmal durch die Eiermilch ziehen und im Pankomehl ebenfalls ein zweites Mal wälzen.

3. In einem großen Topf das Öl erhitzen. Das panierte Hähnchen darin portionsweise etwa 2 1/2 Minuten goldbraun frittieren. Das Fleisch herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Die Gurke waschen, längs halbieren und die Kerne mitsamt drei Vierteln des weißen Fruchtfleischs mit einem scharfen Messer herausschneiden. Die restliche Gurke etwas flach drücken und in Rauten schneiden. Die Paprika halbieren, entkernen und waschen. Die Hälften erst in Streifen, dann ebenfalls in Rauten schneiden. Die Zwiebel schälen und in schmale Streifen schneiden.

5. In einer Pfanne 2 EL Sonnenblumenöl erhitzen und Gurke, Paprika und Zwiebel darin bei starker Hitze 2 1/2 Minuten anbraten. Die Pfirsichhälften der Länge nach in jeweils 4 Spalten schneiden und mit in die Pfanne geben. Die Sweet Sour Sauce hinzufügen und alles aufkochen. Bei Bedarf etwas Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren und unterziehen, um die Mischung zu binden. Abschließend die Hähnchenstücke nur ganz kurz in der Pfanne mit durchschwenken, damit die Panade schön kross bleibt.

6. Die Hähnchenstücke mit der Sauce auf Tellern anrichten und nach Belieben mit Korianderblättern garniert servieren. Dazu passt eine Portion Basmatireis.

Tipp:
Es ist schwierig, von der Sauce lediglich die für dieses Rezept benötigte Menge herzustellen. Fest verschlossen hält sie sich im Kühlschrank allerdings 2–3 Wochen und schmeckt auch zu vielen anderen Gerichten lecker!

Die Geschichte zum Rezept:
Lecker!!! Ich verreise sehr gerne und eigentlich immer ist ein kulinarischer Höhepunkt dabei. Vor Ort besuche ich gerne die Top-Adressen unter den Restaurants. Zu diesem Gericht hat mich während einer Dubai-Reise der Besuch des chinesischen Gourmet-Restaurants „Zheng He’s“ im Madinat Jumeirah inspiriert. Der Chefkoch gab mir neben der einen oder anderen Idee sogar seine Aufzeichnungen mit auf den Heimweg. Zuhause habe ich auf deren Basis weiter experimentiert. So ist dieses wundervolle Gericht entstanden, das meiner Meinung nach das ganze Spektrum des Geschmacks widerspiegelt.

Kommentare

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps