The Taste

Helena – Solokochen – Team Frank

Ceviche von Wolfsbarsch, Mango und Avocadocreme

07.09.2015
AZ3.1_CH2_05_Helena_IMG_3135
Zutaten für Portionen
200 g Wolfsbarschfilet (ohne Haut)
0.5 kleine rote Zwiebel(n)
2 Bio-Limetten
4 EL Olivenöl
1 Prise Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 reife Mango(s)
1 reife Avocado(s) (Sorte Hass)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Crème fraîche
3 EL Farofamehl (Maniokmehl)
1 EL Butter

Vorbereitungszeit: 45 Minuten


  1. Den Wolfsbarsch unter fließendem kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in feine Scheiben aufschneiden. Die Scheiben in einer flachen Auflaufform auslegen. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Limettensaft und -abrieb mit dem Olivenöl verquirlen. Die Marinade mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch mit den Zwiebelstreifen bestreuen und mit der Marinade begießen. Das Ganze abgedeckt 20 Minuten ziehen lassen. 
  2. In der Zwischenzeit die Mango schälen, das Fruchtfleisch an den Seiten vom Stein schneiden und ebenfalls in dünne Scheiben aufschneiden. 
  3. Für die Creme die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch herauskratzen. Den Knoblauch schälen und grob schneiden. Avocadofruchtfleisch, Knoblauch, Crème fraîche, Limettensaft, Salz und Pfeffer in einem hohen Rührgefäß mit dem Stabmixer cremig pürieren. Die Creme in einen Spritzbeutel abfüllen. 
  4. Für die Brösel das Farofamehl in einer beschichteten Pfanne mit der Butter und 1 Prise Salz bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten rösten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 
  5. Wolfbsarsch und Mango abwechselnd fächerförmig auf Tellern anrichten. Die Avocadocreme tropfenförmig dazwischensetzen und das Ganze mit gerösteten Farofabröseln bestreut servieren. 
  6. Tipp: In der Sendung hat Helena zu diesem Gericht einen Fischhautchip serviert. Dazu die Fischhaut in einer Pfanne zwischen zwei Lagen Backpapier ausbreiten, mit einem Topf beschweren und die Haut bei mittlerer Hitze braten, bis sie knusprig ist. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Stücke brechen. 

Kommentare

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps