The Taste

Daniele – Entscheidung – Team Tim

Surf and Turf von Flanksteak und Riesengarnele

06.10.2015
AZ6.2_CH3_01_Daniele_IMG_4039
Zutaten für Portionen
250 g Flanksteak
5 Riesengarnelen (ohne Schale, entdarmt)
100 g eiskalte Sahne
1 Prise Salz
1 Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 TL Butter
3 Perlzwiebeln
1 mal Queller zum Garnieren (nach Belieben)
1 mal Kresse zum Garnieren (nach Belieben)
2 rote Paprikaschoten
2 gelbe Paprikaschoten
3 Tomaten
100 g eiskalte Butter
2 Prisen Ras el-Hanout
2 Prisen Zucker
0.5 Bund Schnittlauch

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Insgesamt:


  1. Für das Surf and Turf ein Wasserbad auf 54 °C erhitzen. Vom Steak quer zur Faser 2 dünne Scheiben abschneiden. Jede Scheibe mit der flachen Seite des Fleischklopfers oder dem Boden eines Topfes zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie plattieren. Die obere Folie abziehen.
  2. Die Garnelen unter fließendem kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. 2 Garnelen und die eiskalte Sahne mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die beiden flach geklopften Fleischscheiben mit der Masse bestreichen. 2 weitere Garnelen der Länge nach vierteln und auf die Rouladen legen. Das Ganze stramm in Frischhaltefolie einrollen und im Wasserbad 30 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit für den Paprikasalat je 1 rote und gelbe Paprikaschote schälen, halbieren, entkernen und ohne Stielansatz mit 2 gewaschenen Tomaten entsaften. Die Flüssigkeit in einem Topf bei mittlerer Hitze auf die Hälfte der Menge einkochen. Die kalte Butter in kleinen Stückchen einrühren und den Sud damit binden. Mit je 1 Prise Ras el-Hanout und Zucker sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseitestellen.
  4. Die restliche rote und gelbe Paprika ebenfalls schälen, halbieren, entkernen und ohne Stielansatz in kleine Würfel schneiden. Die übrige Tomate auf der Unterseite kreuzweise einritzen und mit kochend heißem Wasser überbrühen. Nach 1 Minute herausheben, häuten, halbieren, entkernen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Mit Ras el-Hanout, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseitestellen.
  5. Für die Creme die Avocado schälen, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In einen Spritzbeutel füllen und beiseitelegen.
  6. Für das Surf and Turf Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln. Die Perlzwiebel schälen. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die letzte Riesengarnele darin zusammen mit Rosmarin, Thymian und Perlzwiebeln bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Das restliche Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in der Garnelenpfanne von beiden Seiten etwa jeweils 2–3 Minute anbraten. Herausnehmen, kurz ruhen lassen, dann in Scheiben aufschneiden. Die Roulade aus dem Wasserbad nehmen, auswickeln und schräg aufschneiden. Die Garnele ebenfalls fein aufschneiden.
  8. Den Paprikasalat auf den Tellern anrichten und Avocadocremepunkte dazwischensetzen. Auf dem Salat die Rouladenstücke verteilen, einige Steakscheiben anlegen. Die Garnelenscheiben auf dem Steak platzieren, die Perlzwiebeln dazugeben und das Ganze nach Belieben mit Queller und Kresse garniert servieren.

Kommentare

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps