The Taste

Gabriels Rezept: Feste feiern

Entrecote vom Wagyū-Rind auf marinierten Möhrenfäden mit Frühlingszwiebel und Algenchip

The-Taste-Stf01-Epi04-2-Entrecote-Gabriel-Arendt-02-SAT1
© SAT.1

Für 2 Personen

Zutaten

Für die Möhrenfäden:
3 dicke Möhren
frisch gepresster Saft von 1/2 Limette
3 EL Sojasauce
1 gehäufter TL Wasabi-Paste

Für die Frühlingszwiebel:
8 Frühlingszwiebeln
200 ml Sonnenblumenöl
1 EL geröstetes Sesamöl
Fleur de Sel

Für das Fleisch:
200 g Entrecote vom Wagyū-Rind (Fettstufe 9+)
20 Körner Szechuanpfeffer
1 EL Butter 

Für den Chip:
Seagrapes und Lechuga de mar (Meeresspaghetti und Meeressalat)

Zubereitung:

The-Taste-Stf01-Epi04-2-Entrecote-Gabriel-Arendt-01-SAT1
© SAT.1

1 Für die Möhrenfäden die Möhren schälen, mit einem Zestenreißer der Länge nach Fäden abschälen oder die Möhren in ganz feine Streifen schneiden und diese in Eiswasser legen. Limettensaft, Sojasauce und Wasabi-Paste verquirlen und die Marinade beiseite stellen.

2 Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und von der äußersten Schicht sowie den Wurzeln befreien. Den weißen Teil (ca. 10 cm) vom oberen Ende aus mehrmals der Länge nach bis zur Hälfte einschneiden. In einer Pfanne Sonnenblumen- und Sesamöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin etwa 40 Sekunden ausbacken. Herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht mit Fleur de Sel bestreuen. Jetzt die Algen in ganzen Blättern in das heiße Fett geben. Herausheben, sobald das Fett zu perlen aufhört. Ebenfalls auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3 Für das Fleisch den Szechuanpfeffer mit 1 Prise Fleur de Sel im Mörser sehr fein zerreiben und das Entrecote damit rundherum würzen. In einer Pfanne die Butter erhitzen und das Fleisch darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 30 Sekunden anbraten. Herausnehmen und kurz ruhen lassen. Währenddessen die Möhren in der Marinade wenden. Das Fleisch in Tranchen aufschneiden.

4 Auf den Tellern einige Möhrenfäden aufhäufen, die Wagyū-Entrecotetranchen dachziegelartig daran anrichten und das Ganze mit den Frühlingszwiebeln und den Algenchips garniert servieren.

Backstage

Fan werden

Profi-Tipps

Geheimtipps